Meinungs forschung

Die Meinungsforschung ermittelt die öffentliche Meinung, das heißt die Einsichten, Einstellungen, Stimmungen oder Wünsche der Bevölkerung.

Für diese werden durch Befragung eines Querschnitts der Bevölkerung Daten gesammelt und interpretiert. Die Befragung kann entweder persönlich, telefonisch oder durch einen Online-Fragebogen erfolgen.

In der Meinungsforschung kann es sowohl um einmalige Erhebungen (Querschnittstudien) als auch um Langzeituntersuchungen (Längsschnittstudien) gehen.

Die allgemeinen Fragen der Gesellschaft und ihrer Einstellungen sind für Politik, Wirtschaft und Institutionen von großer Bedeutung.

Die Antworten können quantitativ erfasst werden und auch auf qualitativen Kriterien eingehen. Damit können die Beweggründe hinter den Einstellungen beleuchtet werden.

Fokusgruppen können auch zur Meinungsforschung eingesetzt werden. Die Ergebnisse sind damit nicht repräsentativ für die Gesamtheit. Man kann jedoch bestimmte Gruppen von Menschen gezielt zu Ihren weiteren Einstellungen und zu den Gründen für ihre Haltungen befragen. Zum Beispiel können gezielt Tierschützer oder Anhänger einer Religionsgruppe befragt werden.

"Um herausragend zu arbeiten, ist es nicht ausreichend Marktlage und Konkurrenz zu kennen. Der »OBSERVER« unterstützt uns dabei den Überblick zur öffentlichen Gutmann-Meinung zu bewahren. Denn richtig gut ist der, der seine Stärken und Schwächen kennt."
Friedrich Strasser Vorstandsmitglied Bank Gutmann