Das Web in Beobachtung

Das wandelbarste und sich am schnellsten verändernde Medium Internet erfasst der »OBSERVER« in seiner Gesamtheit und stellt seinen Kunden präzise Ergebnisse zur Verfügung. Webbrowser erleichtern die Suche seit dem Netscape Navigator 1994.

Bis heute sichert aber nur die Medienbeobachtung die präzisen Ergebnisse, die unsere Kunden erwarten. Seit 1997 gehört das Internet auch zum Beobachtungsspektrum des »OBSERVER«.

Österreichische Websites

Mehr als 1000 Websites werden täglich durchsucht und von unserem Lektorat evaluiert. Die Clippings werden als Links in einem informativen HTML-Email geliefert. Die Beobachtung umfasst die Websites aller Medien und Organisationen sämtlicher Fachrichtungen. Die Bandbreite geht von 1000PS.at bis zaza.at.

Zur Medienliste medien.observer.at

Deutschsprachige Websites

Die führenden deutschsprachigen Websites aus Deutschland und der Schweiz haben eine Bedeutung, die über das jeweilige Herkunftsland deutlich hinausgehen. Diese rund 200 Websites sind ebenfalls integrativer Bestandteil der Internet-Beobachtung.