Agenturen

PR Agenturen erfüllen viele wichtige Funktionen und werden vom »OBSERVER« an vielen Stellen unterstützt.

Das betrifft nicht nur die Analyse des Umfeldes und die Verbreitung der Nachrichten.

Auch die Dokumentation der Kommunikationserfolge und die Analyse der Verhaltensänderungen bei den Stakeholdern sind ein essentieller Baustein.

Eine PR Agentur tut mehr als Presseaussendungen zu verschicken. Deshalb wird sie auch vom »OBSERVER« in mehreren Bereichen unterstützt. Das fängt bei der Dokumentation der Clippings an, deren Bedeutung als längstdienendes Service der Medienbeobachtung niemals abgenommen hat. Mittlerweile wurde sie durch zahlreiche weitere Leistungen ergänzt.

Dieses Upgrade ist unabdingbar, um strategische Kommunikation 2021 erfolgreich zu gestalten. Sie basiert auf der Analyse der Ist-Situation. Die Daten erhält die Agentur durch Markt- und Meinungsforschung und eine erste Medienresonanzanalyse. Auf Basis dieser Null-Messung lassen sich die weiteren Schritte besser planen und die Wirkungen der Kommunikation unverzerrt darstellen. Die Logistik der Informationsverbreitung wird zudem durch die eigene Presse-Website erleichtert. Zeit sparen ist dabei eine der wichtigsten Funktionen des »OBSERVER«.

Die Bandbreite der Medientypen wird von Print bis Social Media vollständig abgedeckt, da die moderne Kommunikation kanalübergreifend integriert am besten funktioniert.

"Medienbeobachtung ist zentraler Baustein unserer Markt-, Themen-, Medien- und Meinungs-Radare. Wir nutzen die Erkenntnisse, um zuzuhören und besser verstehen zu können, um unsere Auftraggeber*Innen strategisch zu beraten und um mit unserer Arbeit Ergebnisse zu erzielen, die unsere Kund*innen begeistern."
Stefan Deller Managing Director (currycom communications)
"Der Service des »OBSERVER« ist uns wichtig, um einerseits am Puls der veröffentlichten Meinung zu sein, was die Reputation der Marken, Menschen, Produkte und Dienstleistungen unserer Kunden betrifft. Andererseits um in die Zukunft zu blicken, negative Stimmungen zu erfassen und mögliche Krisen, schon bevor sie virulent werden, proaktiv zu managen."
Susanne Hudelist Managing Partner (ikp PR)
"Medienbeobachtung ist ein wichtiges Steuerungsinstrument in der PR. Wir können nicht nur den Umfang der Berichterstattung, sondern vorallem auch die Qualität und das Sentiment der Berichterstattung messen. Messbarkeit ist in einer Disziplin, die sich den Vorwurf der schwierigen Messbarkeit gefallen lassen muss, ein klarer Vorteil für unsere Kunden."
Veit Salentinig Geschäftsführer (Plenos)