Medien resonanz analyse

Kommunikation lässt sich nicht in ihrer umfassenden Form messen. Es entspricht aber der menschlichen Natur zu vergleichen und dafür muss gemessen werden.

Jede Messung hat Fehler und konzentriert sich nur auf einen oder wenige Parameter. Die Fehler lassen sich durch mehrfache und kontinuierliche Messungen in ihren Auswirkungen reduzieren.

Ebenso geschieht dies durch die Messung verschiedener Parameter des gleichen Untersuchungsgegenstandes.

Medienbeobachtung liefert Informationen über die kommunikative Tätigkeit des gesamten Kommunikationsmarktes.

Die Informationen sind vielschichtig und in den Augen jedes Betrachters anders.

Die Systematisierung des medialen Outputs in Form von Clippings ist an sich schon ein erster analytischer Schritt, der einen Medieninhalt (Artikel, Promotion, Foto, Grafik,…) mit Metadaten (Informationen über Informationen) anreichert.

Über das Clipping hinaus gibt es aber noch zahlreiche weitere Metadaten, die erhoben werden können.

Quantitative und Qualitative Analyse

In der analytischen Wissenschaft unterscheidet man im wesentlichen zwischen zwei grundlegenden Herangehensweisen, der quantitativen und qualitativen Analyse.

Während erstere die wesentlichen Eckdaten und numerischen Fakten liefert, konzentriert sich zweitere auf die inhaltliche Auswertung. 

Lesen Sie in Folge, welche KPIs wir in unseren quantitativen Analyse-Reports standardmäßig messen.

Clippinganzahl

Dieser Wert spiegelt die Summe der relevanten Artikel wider. Er richtet sich nach Suchbegriffen, Medientypen oder anderen Kriterien.

Verteilung Medientypen

An dieser Kennzahl können Sie sehen, in welcher Art von Medium Ihre Clippings veröffentlicht wurden. Es werden die Kategorien Print, Web, Radio- und TV sowie Social Media unterschieden. 

Verteilung Suchbegriffe

Hier werden Ihre Suchbegriffe im Verhältnis zur Clippinganzahl, Medienart oder anderen Kategorien gegenübergestellt. Sie erhalten so etwa Einblicke, welche Suchbegriffe die meisten Erwähnungen auf welchen Kanälen vorzuweisen haben.

Reichweite

Die Reichweite zeigt Ihnen, wie viele Personen mindestens einmal das jeweilige Medium konsumiert haben. Die potentielle Reichweite informiert Sie darüber, wie viele Personen über die tatsächliche Reichweite hinaus durch das jeweilige Medium erreicht werden können.

Sentiment

Das Sentiment verrät, ob die Tonalität der Clippings positiv, neutral oder negativ ist. Es kann je nach Produkt automatisiert durch KI, manuell oder auf Wunsch vom Kunden selbst erhoben werden.

Anzeigenpreis Äquivalent

Der APQ ist ein Vergleichswert, der auf dem Anzeigenpreis pro Seite und der Größe des Artikels basiert. Der easyAPQ entspricht der Größe des Artikels in Relation zum Satzspiegel, multipliziert mit dem Anzeigenpreis pro Seite.

 

 

proAPQ

Der proAPQ ist die genauest mögliche Werbewertberechnung. Er entspricht der Größe des suchbegriffrelevanten Teils des Artikels in Relation zum Satzspiegel, multipliziert mit dem Anzeigenpreis pro Seite.

Chronologie

Die Chronologie veranschaulicht den zeitlichen medialen Verlauf Ihrer Beobachtung. Die dadurch entstehenden Peaks verdeutlichen besonders relevante Themenfelder oder Zeitpunkte und Ereignisse.

Demografie

In diesem Analysebereich erhalten Sie Informationen über die jeweiligen Autoren der Artikel oder Posts. Sie erfahren deren Berufsgruppen, Interessen, Alter sowie Geschlechterverteilung. Das hilft Ihnen bei der Optimierung Ihrer Zielgruppenfindung.

Sprache

Gerade bei international relevanten Themen bzw. Suchbegriffen sind Angaben zur Sprachenverteilung besonders spannend. Dies ermöglicht eine noch genauere Definierung von Zielgruppen. 

Regionalität

Ob national oder international: Die Angaben zur regionalen Verteilung helfen Ihnen dabei, Ihren Markt einzuordnen, zu verstehen und Ihre Marktstrategien entsprechend anzupassen.

Druckauflage

Die Druckauflage ist die Summe aller Exemplare der Ausgabe eines Mediums, die an Endverbraucher vertrieben worden sind. Diese Informationen tragen zur Gewichtung der für Sie relevanten Medien bei. Die Kennzahl wird von uns direkt beim Verlag erhoben.

Unique Clients

Mithilfe dieser Kennzahl können Sie eruieren, wie viele Endgeräte auf eine Website pro Monat zugreifen. Dies wird über permanente Cookies und andere Identifikationsmerkmale ermittelt.

Engagement

Das Engagement ist ein weiterer Top-KPI-Wert, der in keiner Analyse fehlen darf. Er gibt Aufschluss über die Interaktionen (Likes, Shares, Kommentare, Views) zu einem Artikel oder Post.

Follower

Diese Kennzahl zeigt Ihnen die mediale Reichweite auf Social Media. Sie erfahren so z.B., welche Seiten über besonders viele Stammkunden, über eine starke Community oder Wachstumsrate verfügen.

Seitendominanz Wert

Dieser Wert gibt den Anteil des Artikels an der gesamten Seite des Mediums an. Was beim einzelnen Clipping offensichtlich ist, wird als Durchschnittswert für einzelne Themengruppen und über die Zeit zu einer relevanten Kennziffer für die Dominanz der Clippings – ausgedrückt in einer Dezimalzahl (zB 1,25).

 

 

 

 

Artikeldominanz Wert

Dieser Wert gibt den Anteil des suchbegriffrelevanten Teiles am gesamten Artikel an. Damit kann man die Stärke der eigenen Suchbegriffe in den relevanten Artikeln einschätzen. Bei einzelnen oder als Durchschnittswert inhaltlich verbundener Clippings – ausgedrückt als Prozentzahl.

 

 

Qualitative Analyse

In dieser von unseren AnalytikerInnen durchgeführten manuellen Auswertungsart bekommen Sie weiterführende Einblicke auf inhaltlicher Ebene.

Mit welchen Themen wird Ihre Marke in Verbindung gebracht, wie kommentiert die Community Ihre Posts, worüber beschweren sich die User, wofür werden Sie gelobt?

All das erfahren Sie in persönlich auf Sie abgestimmten Reports. Nach einem Erstgespräch werden die gewünschten Schwerpunkte festgelegt und im Anschluss von uns akribisch untersucht.

Wollen Sie mehr darüber erfahren? Kontaktieren Sie unsere Analyse-Abteilung!

"Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir maßgeschneiderte Strategien und Kommunikationskonzepte. Medienresonanzanalysen ermöglichen es uns, die Ergebnisse unserer Arbeit ebenso maßgeschneidert auszuwerten und dabei genau jene Werte zu ermitteln, die für unsere Kunden relevant sind."
Eva Mandl Himmelhoch
"Die Medienresonanzanalyse liefert uns Informationen, wie die Patientenorganisation DEBRA Austria, Epidermolysis bullosa (EB) und die Schmetterlingskinder in den Medien wahrgenommen werden. Somit stellen sie eine wichtige Informationsgrundlage für unsere zukünftige Medienarbeit dar. "
Rainer Riedl DEBRA Austria
"Aus Dichtung wird Wahrheit. Zielsetzungen, Vorahnungen und Erfahrungen werden durch Qualitative Analysen oder KPI Kennzahlen durch Fakten belegt und können optimal für die zukünftigen Maßnahmen genutzt werden. Weiters unterstützen aussagekräftige Analysen zu einem großen Ausmaß die interne Zusammenarbeit mit Stakeholder oder anderen Abteilungen."
Anna Georgiades Spanische Hofreitschule
"Medienresonanzanalysen geben eine klaren Aufschluss über den medialen Gegenwert der avisierten Berichterstattung, aber bilden auch starke qualitative Indikatoren ab, die eine gute Steuerung der Kommunikationsziele zulassen."
Veit Salentinig Plenos