Zumtobel Group setzt auf Schwartz Public Relations aus München

14

Dezember

2016

Die Zumtobel Group ist ein internationaler Lichtkonzern mit Sitz in Dornbirn und führend im Bereich der innovativen Lichtlösungen und Lichtkomponenten.

Der Lichtkonzern Zumtobel Group aus Dornbirn verstärkt seine vertikale Medienarbeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz und setzt dabei auf Schwartz Public Relations. Die Münchener Agentur konnte sich im mehrstufigen Pitch gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen. Schwartz PR unterstützt die Zumtobel Group seit September 2016 bei der strategischen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Ziel ist es, die Zumtobel Group in den vertikalen Medien sowie in der Tages- und Wirtschaftspresse sichtbarer zu machen. Dabei soll die Expertise der Zumtobel Group und ihrer Marken für lichtbasierte IoT-Lösungen und gutes Licht in den verschiedensten Anwendungen kommuniziert werden. Hierzu sowie bei den Themen Gebäudetechnik und -automation sowie Smart Building hat sich Schwartz PR mit Kunden wie der Messe Frankfurt (ISH, Light + Building), EnOcean, Cofely (jetzt Engie) sowie Priva in den letzten Jahren eine weitreichende Expertise erarbeitet.

Die Zumtobel Group ist ein internationaler Lichtkonzern und führend im Bereich der innovativen Lichtlösungen und Lichtkomponenten. Mit ihren drei international etablierten Marken Thorn, Tridonic und Zumtobel sowie den beiden Marken acdc und Reiss bietet die Unternehmensgruppe ihren Kunden in aller Welt ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot. Im Leuchtengeschäft ist das Unternehmen mit den Marken Thorn, Zumtobel und acdc europäischer Marktführer. Über die Marke Reiss besteht außerdem ein OEM-Geschäft für Leuchten höherer Schutzart. Mit der Komponentenmarke Tridonic nimmt der Konzern in der Herstellung von Hard- und Software für Beleuchtungssysteme (LED-Lichtquellen, LED-Driver, Sensoren und Lichtmanagement) eine weltweit führende Rolle ein.

zumtobel

Schwartz PR unterstützt die Zumtobel Group seit September 2016 bei der strategischen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Ziel ist es, die Zumtobel Group in den vertikalen Medien sowie in der Tages- und Wirtschaftspresse sichtbarer zu machen. (c) Zumtobel

Kommentar hinterlassen