Zehn Nominees zum Staatspreis PR 2009

29

Oktober

2009

Die besten PR-Projekte des Jahres.Zehn Projekte machen das Rennen um Staatspreis PR, der vom PRVA durchgeführt und vom Wirtschaftsministerium vergeben wird, unter sich aus.

Insgesamt gab es 39 Einreichungen zum 26. Staatspreis PR (siehe auch Interview mit PRVA-Präsident Martin Bredl in diesem »OBSERVER«-Letter. Aufgabe der Jury unter dem Vorstiz von Bredl war es, jeweils drei Einreichungen pro Kategorie zum Kategoriesieger zu nominieren, den Kategoriesieger zu bestimmen und schließlich aus den Kategoriensiegern den Staatspreisträger zu wählen.
In der Kategorie Interne Kommunikation entschied die Jury aufgrund der „hervorragenden Einreichungen“ und eines „Kopf-an-Kopf-Rennens“, vier Einreichungen zu nominieren. In den Kategorien Public Affairs und Finanzmarkt PR wiederum haben die Einreichungen nach Angaben der Jury nicht den hohen Standards des Staatspreises entsprochen. Daher wird beim diesjährigen Staatspreis auf diese Kategorien verzichtet. Die Bekanntgabe der Kategoriensieger und des Staatspreisträgers erfolgt im Rahmen der PR-Gala 2009, am Montag, dem 30. November 2009, im Studio 44 der Österreichischen Lotterien in Wien. Die Kategoriensieger erhalten eine Urkunde des Wirtschaftsministeriums und sind außerdem „nominiert zum Staatspreis für Public Relations 2009“. Dem Staatspreisträger winkt eine Trophäe, die Christine Marek, Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, überreichen wird. Informationen und Anmeldung zur Gala auf www.prva.at.



In der Jury saßen:
Martin Bredl (Juryvorsitzender) und PRVA-Präsident
Wolfgang Martinek, Vorstandsmitglied des PRVA
Franz M. Bogner, Wissenschaftlicher Delegierter des PRVA
Peter Drössler, Obmann Fachverband Werbung & Marktkommunikation der WKÖ
Margarete Freisinger, Präsidentin Klub der Wirtschaftspublizisten
Harald Hoyer, BMWFJ
Florian Mayrhofer, Wissenschaftspreisträger des PRVA 2009
Wolfgang Mitterlehner, Kammer für Arbeiter und Angestellte
Christoph Neumayer, Industriellenvereinigung
Ulrich Nies, Präsident Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG)
Regula Ruetz, Präsidentin Schweizerische Public Relations Gesellschaft (SPRG)
Peter Szyszka, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Uni Wien

Die nominierten Projekte in alphabetischer Reihenfolge:



Kategorie: Image PR

Projekt: Aus dem Flugfeld Aspern wird aspern Die Seestadt Wiens!

PR-Träger: Wien 3420 Aspern Development AG

Externer Berater: Trimedia Communications Austria & PKP BBDO, Buero 16



Projekt: Gemeinsam mehr zusammenbringen. Neupositionierung der OEZA

PR-Träger: Austrian Development Agency

Externer Berater: Trimedia Communications Austria



Projekt: OMV Move & Help „Mit Lesen mehr bewegen“

PR-Träger: OMV Aktiengesellschaft

Externer Berater: Trimedia Communications Austria



Kategorie: Interne Kommunikation


Projekt: „Das Rebranding Projekt Interne Kommunikation und Change Management der Orange Austria Telecommunication GmbH“

PR-Träger: Orange Austria


Projekt: „Hinter jedem guten Motor steht ein gutes Team“

PR-Träger: Daimler AG Stuttgart Produktleistungszentrum Motoren (PMO)

Externer Berater: Axel Hauer/communication



Projekt: Inszenierung des EVN QUIP Awards

PR-Träger: EVN AG

Externer Berater: currycom communications

Projekt: Wir sind Otis

PR-Träger: Otis Österreich 

Externer Berater: P.R.I.M.A. PR



Kategorie: Vertriebsunterstützende PR


Projekt: Cirque du Soleil Show VAREKAI

PR-Träger: Cirque du Soleil

Externer Berater: ALLEGRIA Public Relations & Events



Projekt: Jacobs Monarch „Zeit zum Reden“

PR-Träger: Kraft Foods

Externer Berater: Trimedia Communications Austria



Projekt: Live Quality Check 2009

PR-Träger: oetztal.at marketing & support

Kommentar hinterlassen