Yahoo beginnt auch gegen das Leistungsschutzrecht zu agieren

05

Februar

2013

Der ehemalige Star des Web und bedeutendste Suchmaschine ante Google erwacht mit der neuen prominenten Chefin Marissa Mayer aus der Ruhe und engagiert sich in Deutschland nun verstärkt gegen das Leistungsschutzrecht.

Yahoo befürchtet vor allem für die breit gefächerte Welt der Internet-Unternehmen die noch größeren Auswirkungen, als für den „Elefant in the room“ Google. Aufgrund der Größe ist Google der immer im Auge behaltene Hauptgegner der Verlage. Allerdings gelten gesetzliche Regeln für alle Marktteilnehmer gleichermaßen. Während Google aufgrund seiner Marktmacht wohl andere Möglichkeiten der Finanzierung und Administration von Abgaben und Rechteverwaltung haben wird, ist die Gefahr für alle anderen und vor allem für die kleinen und nebenberuflich tätigen schnell existenzbedrohend. Somit befürchtet die Internetwirtschaft eine breite Selektion von Inhalten, die die Freiheit des Internet und von neuen Geschäftsmodellen weit mehr behindert, als auf der anderen Seite Vorteile für die Rechteinhalber zu generieren.

http://www.horizont.at/home/detail/internetunternehmen-gegen-geplantes-deutsches-verlags-schutzrecht.html

Kommentar hinterlassen