Wolfgang Trimmel wird Chef des Bundespressedienstes

25

Mai

2011

Der bisherige Häupl-Sprecher übersiedelt ins Kanzleramt.

Wolfgang Trimmel hat die Leitung des Bundespressedienstes übernommen. Beworben hatten sich für die Position zehn Kandidaten, hieß es gegenüber der APA. Überzeugt habe der ehemalige Sprecher des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl mit seiner „langjährigen Erfahrung“ sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich. Trimmel übernahm die Führung der Sektion VII im Bundeskanzleramt: Die Nachbesetzung wurde notwendig, da Trimmels Vorgänger, Samo Kobenter, mit März ins Verteidigungs- und Sportministerium gewechselt war.

Kommentar hinterlassen