Wolfgang Immerschitt über Crossmediale Pressearbeit

30

August

2010

Aus der Praxis für die Praxis.Publico-Salzburg-Gesellschafter hat im renommierten Gabler Verlag ein Fachbuch mit dem Untertitel „Unternehmensbotschaften über klassische und neue Kanäle gekonnt platzieren“ herausgebracht.
Dr. Wolfgang Immerschitt war mehrere Jahre lang Chef vom Dienst der Wirtschaftszeitung „Salzburger Wirtschaft“ und Korrespondent der Tageszeitung „Die Presse“. Danach war Immerschitt knapp 10 Jahre als Pressesprecher und Marketingleiter des Raiffeisenverbandes Salzburg tätig. Seit 1999 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Agentur Pleon Publico und Lektor an der Universität Salzburg. Nun hat er im renommierten Gaber Verlag aus Wiesbaden ein Buch herausgebracht, das den Titel „Crossmediale Pressearbeit – Unternehmensbotschaften über klassische und neue Kanäle gekonnt platzieren“ trägt. Zielgruppe des PR-Fachbuchs sind Vorstände, Geschäftsführer, PR-Verantwortliche in Unternehmen und Agenturvertreter. „Crossmediale Pressearbeit“ gibt einen detaillierten Überblick über die neuen Betätigungsfelder für professionelle PR. Schritt für Schritt zeigt der Autor, wie es gelingt, klassische und neue Instrumente aufeinander abzustimmen und miteinander zu verzahnen. Mit zahlreichen Beispielen und vielen konkreten Tipps – ein Muss für alle, die ihre Unternehmensbotschaften gekonnt in den Medien platzieren möchten.


Wolfgang Immerschitt „Crossmediale Pressearbeit – Unternehmensbotschaften über klassische und neue Kanäle gekonnt platzieren“ Wiesbaden 2010, Gabler Verlag, 198 Seiten, 39,95 Euro, ISBN 978-3-8349-1748-5

Kommentar hinterlassen