Wiener Konzerthaus setzt auf Ecker & Partner und Digital Affairs

02

Februar

2012

Mit mehr als 800 Veranstaltungen pro Jahr, davon rund 450 Eigenveranstaltungen, zählt das Wiener Konzerthaus zu den bedeutendsten Kulturbetrieben Österreichs.

Die PR- und Lobbying-Agentur Ecker & Partner übernimmt ab sofort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Wiener Konzerthaus, das im Herbst 2012 in seine 100. Saison startet. Als Pressesprecherin wird Mag. Theresa Steininger fungieren und damit Dr. Judith Deak vertreten, die mit Anfang Februar in Karenz geht. Die Social Media-Aktivitäten des Wiener Konzerthaus werden künftig von der mit Ecker und Partner assoziierten Agentur Digital Affairs umgesetzt. Mit mehr als 800 Veranstaltungen pro Jahr, davon rund 450 Eigenveranstaltungen, zählt das Wiener Konzerthaus nicht nur zu den bedeutendsten Kulturbetrieben Österreichs, sondern bietet ein Musik-Spektrum wie kaum ein anderes Haus, auch im internationalen Vergleich. Diese Einzigartigkeit und die Offenheit des Hauses sollen in der Öffentlichkeit noch stärker kommuniziert werden. Vor allem jüngere Zielgruppen sollen so an das Konzerthaus herangeführt werden.

100 Jahre jung

Im Oktober 2013 feiert das Konzerthaus seinen 100. Geburtstag. „Wir wollen die Jubiläumssaison des Wiener Konzerthauses nützen, um das Profil unseres Hauses zu schärfen und gleichzeitig unser vielseitiges gesellschaftspolitisches Engagement vor allem im Jugend- & Bildungsbereich zu unterstreichen. Dafür haben wir uns einen verlässlichen Partner ins Haus geholt“, begründet Intendant Bernhard Kerres seine Entscheidung. 

Die Positionierung abseits klassischer Kunst- und Kulturmedien ist eines der wichtigsten Ziele der Zusammenarbeit, so Nicole Bäck-Knapp, Geschäftsführerin bei Ecker & Partner: „Ein Schwerpunkt wird sein, die unterschiedlichen Facetten des Hauses und seiner Leitung in den Vordergrund zu stellen. Das Wiener Konzerthaus steht für moderne Urbanität, Offenheit und Freigeist – diese Marke wollen wir auch in anderen Ressorts als der Kultur positionieren.“ Unterstützt wird dieses Vorhaben durch Aktivitäten im Social Media Bereich, für die die Agentur Digital Affairs verantwortlich zeichnet: „Das Konzerthaus ist bereits in Social Networks aktiv, unsere Aufgabe ist es nun einerseits diese Kanäle zu optimieren, aber auch neue Akzente zu setzen und andererseits verstärkt Synergien zur klassischen PR zu schaffen“, erklärt Judith Denkmayr, Geschäftsführerin von Digital Affairs.

Nicole Bäck-Knapp, Geschäftsführerin bei Ecker & Partner: „Ein Schwerpunkt wird sein, die unterschiedlichen Facetten des Hauses und seiner Leitung in den Vordergrund zu stellen. Das Wiener Konzerthaus steht für moderne Urbanität, Offenheit und Freigeist.“

Kommentar hinterlassen