Wechsel in der Chefredaktion der KTZ

12

Februar

2013

Zum ersten Mal in ihrer 68-jährigen Geschichte
beruft die „Kärntner Tageszeitung“ eine Frau an die Spitze der 
Chefredaktion: Claudia Grabner.

Mag. Claudia Grabner (45) folgt mit sofortiger Wirkung
 Mag. Ralf Mosser nach, der per 31. Dezember aus dieser Funktion 
ausgeschieden ist. Mosser bleibt der „KTZ“ als Redakteur erhalten. „Mit Claudia Grabner haben wir die richtige Wahl getroffen – sie 
zeichnet sich durch fachliche und soziale Kompetenz aus. Sie versteht 
es hervorragend, ein Team zu führen“, erklärt Geschäftsführer Werner
 Bilgram. „KTZ“-Miteigentümer Hansjörg Berger betont: „Wir sind 
glücklich, mit Frau Grabner eine interne Lösung gefunden zu haben.
 Mit ihr an der Spitze wird die KTZ einen wichtigen Schritt nach vorne
 machen“, ist Berger überzeugt. Die gebürtige Brücklerin hat nach ihrem Studium der
Germanistik sowie Philosophie und Psychologie und nach einer 
Lehrtätigkeit an der HBLA St.Veit sehr schnell im Journalismus Fuß
 gefasst. Seit 1993 ist sie in der KTZ tätig, seit 1997 als
 stellvertretende Chefredakteurin. In dieser Zeit war sie zudem als 
Lektorin an der Universität Klagenfurt beschäftigt. Die „Kärntner Tageszeitung“ wurde im Spätherbst 1945 als „Neue Zeit“ 
ins Leben gerufen, 1965 erfolgte die Umbenennung in „KTZ“. Vor Claudia 
Grabner wurde die „KTZ“ von acht Chefredakteuren (Richard Blasius
 Blatnik, Heinz Brantl, Josef Kreutz, Ernst Primosch, Hellwig 
Valentin, Walter Primosch, Manfred Posch und Ralf  Mosser) geleitet.

Claudia Grabner fungiert ab sofort als Chefredakteurin der „Kärntner Tageszeitung“.

Kommentar hinterlassen