„Vorarlberger Nachrichten“ setzen noch stärker auf lokale Berichterstattung

30

September

2010

Lokale News.Aus den vier kleinformatigen Bezirkszeitungen, die den „Vorarlberger Nachrichten“ jeden Donnerstag beiliegen, werden ab 7. Oktober zehn Regionalblätter.
Die „Vorarlberger Nachrichten“ (www.vn.vol.at) bauen ihre lokale Berichterstattung weiter aus und ersetzen die wöchentlich erscheinenden vier Bezirks-Supplemente ab Oktober durch zehn Regionalbeilagen. „Durch diese weitere Regionalisierung können wir den Lesern mehr Inhalte aus nächster Nähe bringen“, erklärt „VN“-Chefredakteur Christian Ortner. Man wolle die Mischung aus lokalen Bildern und Gemeindeberichten von Journalisten, aber auch Vereinsnachrichten und Einsendungen noch besser auf die Leser zuschneiden. Aus den vier kleinformatigen Bezirkszeitungen, die den „Vorarlberger Nachrichten“ jeden Donnerstag beiliegen, werden ab 7. Oktober zehn Regionalblätter. Die neuen Produkte sollen einerseits Überblick über die Geschehnisse im Bezirk geben, zusätzlich aber auch verstärkt kommunale Themen und das Leben in der Gemeinde im Fokus haben. Durch effizientere Produktionsmethoden bei Layout und Drucktechnik entstünden für den Verlag trotz der gesteigerten Titel-Anzahl keine Mehrkosten, erklärte Projektleiter Gerold Riedmann. Zwar benötige man in der Redaktion Zusatzressourcen, diese könne man aber durch Umschichtungen gewinnen, so der stellvertretende „VN“-Chefredakteur. Die Verantwortung bleibe in den Händen der vier zuständigen Redakteure, für die es bisher fixe Bezirkszuordnungen gab.


Die neuen Produkte sollen einerseits Überblick über die Geschehnisse im Bezirk geben, zusätzlich aber auch verstärkt kommunale Themen und das Leben in der Gemeinde im Fokus haben.

Kommentar hinterlassen