Vier österreichische PR-Projekte beim Internationalen Deutschen PR-Preis 2012 nominiert

03

Juli

2012

Die heimischen Agenturen Grayling und Skills Group sowie die ÖBB und die Salzburg AG finden sich unter den Nominierten.

Grayling Austria mit der „Initiative der Österreichischen Bundesforste zum Internationalen Jahre des Waldes“, die Salzburg AG mit der „Stakeholder-Kommunikation für das Wasserkraftwerke Sohlstufe Lehen“, die ÖBB mit ihrem „bahnorama“ und The Skills Group mit dem Projekt „Die neuen Österreicher“: Das sind die vier österreichischen PR-Projekte, allesamt von PRVA-Mitgliedern, die es beim Internationalen Deutschen PR-Preis 2012 auf die Shortlist geschafft haben. „Damit wird einmal mehr dokumentiert, dass österreichische PR-Expertinnen und -Experten hochprofessionelle und anerkannte Arbeit leisten, die den internationalen Vergleich nicht zu scheuen brauchen“, betont PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl. Eine  38-köpfige Jury mit renommierten Führungskräften aus Kommunikationswirtschaft, Wissenschaft und Verbänden hat in einem mehrstufigen Abstimmungsverfahren aus 345 Einreichungen insgesamt 62 Finalisten für den Internationalen Deutschen PR-Preis 2012 benannt. Die zweitägige Jurysitzung fand auf Einladung der Robert Bosch GmbH Mitte Juni in Stuttgart statt. Österreich war in der Jury durch PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl vertreten. Die Preisträger werden am 26. Oktober 2012 im Wiesbaden ausgezeichnet. Die gesamte Shortlist finde Sie hier.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Vier österreichische PR-Projekte beim Internationalen Deutschen PR-Preis 2012 nominiert […]

Kommentar hinterlassen