Verlagsgruppe News launcht Ableger profil isst

12

März

2014

Die Line-Extension erscheint in einer Auflage von 20.000 Exemplaren.

„Unser Zuwachs heißt ,profil isst!‘“, verkündet „profil“-Chefredakteur und -Herausgeber Christian Rainer stolz. Nach „profil wissen“ und“profil thema/history“ ist es bereits der dritte Launch eines neuen Magazins unter der Dachmarke „profil“ innerhalb von zwei Jahren. „Bei ,profil isst!‘ wollen wir Kulinarik mit feiner Klinge bearbeiten, über Essen und Trinken berichten, auch über andere affine Themen, wenn sie uns zwischen Küche und Keller begegnen“, erklärt Rainer in seinem Editorial. Storys sind unter anderem: „Die Veltliner-Krise. Österreich hat zu wenig Weißwein.“, „Mein schärfster Teil. Spitzenköche und ihre Messer“ und eine Bewertung der bekanntesten Hotelbars durch Architekten. Anett Hanck, CSO der Verlagsgruppe News, erklärt zur Line-Extension: „Das Leben ist zu kurz, um schlechte Weine zu trinken! Und diese Weisheit des Feinschmeckers Goethe war unser Vorbild bei ,profil isst!‘ Wobei Goethe durchaus nicht nur die Weine gemeint hat, und so kredenzen wir Haute Cuisine-Genuß auf höchster Hauben-Ebene – es ist das erste 4-Hauben-profil.“ Profil isst! erscheint in einer Auflage von 20.000 Exemplaren mit einem Umfang von 92 Seiten und kostet 7,90 Euro.

profil isst

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Verlagsgruppe News launcht Ableger „profil isst“ […]

Kommentar hinterlassen