Vergleich: Presshandbuch – OBSERVER-Leseliste

01

Juni

2007

»OBSERVER« Leseliste vs. Pressehandbuch.Jedes Jahr kehrt der Vergleich wieder und die Ergebnisse klaffen immer weiter auseinander. Die Leseliste wird immer länger und führt immer mehr Medien, die nicht im Pressehandbuch zu finden sind.
Der »OBSERVER« beobachtet alle Medien, die für eine breitere Öffentlichkeit relevant sind. Diesem Kriterium genügt nicht jedes Medium automatisch. Ein weiterer Vorteil der »OBSERVER«-Medienliste ist ihre Aktualität. Jeden Tag wird der Medieneingang überprüft. Kommt ein Medium nicht zu seinem geplanten Erscheinungstermin, wird sofort nachgehakt.

In/Out-Liste

Jeden Monat wird eine In/Out-Liste erstellt, die Sie auch in diesem Letter finden. Zwischen 5und 20 Medien werden jeden Monat eingestellt und zwischen 10 und 30 Medien finden monatlich Eingang ins Lektorat. Eine noch größere Anzahl von Medien wird zur näheren Prüfung angefordert.

Ist ein Medium öffentlich nicht erhältlich (etwa nur für Vereinsmitglieder) oder enthält es keinen redaktionellen Teil, findet es keinen Eingang in die Medienliste.

600 Medien mehr beim Observer

Aufgrund des unterschiedlichen Zuganges bietet der »OBSERVER« eine aktiv erstellte Liste mit von unseren Mitarbeitern überprüften Datenangaben. Diese Liste wird ganz selbstverständlich täglich aktuell gehalten und die Aktualisierung mittels In/Out-Liste an unsere Kunden weitergegeben.

Bei Journalistenanfragen oder der Erstellung einer Einladungsliste zu einer Pressekonferenz zahlt sich somit ein Blick auf observer.at aus, um das Vorhandensein der diversen Medien zu überprüfen.
»OBSERVER«

Das Pressehandbuch bietet unter www.pressehandbuch.at einen Online-Zugang, der auch Daten der Redaktionsmitglieder und Auflagen beinhaltet.

Der Vergleich in Zahlen

Wir haben das aktuelle Pressehandbuch mit der Vorjahresausgabe und mit unserer Medienliste verglichen.

Anzahl der Medien 2006/2007:

Kalender: 35/36 (+ 1)
Jahrbücher: 128/124 (- 4)
Nachrichtendienste 133/138 (+ 4)
Online Zeitungen und Online Plattformen: 45/81 (+ 36)
Adress- und Telefonbücher: 11/11 (+/- 0)

Zeitungen und Zeitschriften: 3.062/3.144 (+ 82)

Einträge im Pressehandbuch insgesamt: 3.414/3.534 (+ 120)

Im Vergleich dazu umfasst die Medienliste des »OBSERVER« zum aktuellen Stand

2.375 Printmedien

600 dieser Printmedien sind nicht im Pressehandbuch zu finden

Online-Medien:
Wir beobachten für unsere Kunden fast 1000 Online-Medien mit News-Inhalten. Davon sind rund 700 auch gemäß ihres Domain-Namens in Österreich beheimatet. Aus dem übrigen deutschsprachigen Raum bieten wir den Überblick über die einflussreichsten Websites.

Kommentar hinterlassen