Tips zum Umgang mit Journalisten

01

April

2007


Der richtige Umgang mit Journalisten war das Thema beim ÖGV Early Bird Frühstück am 22. März 2007, 8h00. Medien-Profi und EU-Experte Prof. Klaus Emmerich sprach über das Thema: „Medien: Partner oder Gegner?“

Im einzelnen zählte er folgende Regeln für erfolgreiche Pressearbeit auf:

1. Etwas mitzuteilen haben. Das können neue Produkte, Methode, Personen und Ähnliches sein, aber es muß etwas Neues sein.
2. Sich nicht abschrecken lassen: Pressearbeit braucht Geduld.
3. Lokale Presse nicht unterschätzen. Für viele Themen ist gerade die Lokalpresse das richtige Medium.
4. Ein Vertrauensverhältnis zu Journalistinnen und Journalisten aufbauen. Dabei sind „Netzwerke“ nützlich.
5. Strategische Konzepte erarbeiten.
6. Die „regionale Ebene“ als nächste Stufe einbauen, aber Achtung: Hier gilt die Regel, daß nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten sind. Zudem herrscht schon auf dieser Ebene Überfluß an Nachrichten. Die Gefahr ist groß, „totgeschwiegen“ zu werden.
7. Eine Stufe höher, in den Wirtschaftsredaktionen der Tageszeitungen, trifft man auf das Problem, daß die Wirtschafts-Journalisten „makroökonomisch“ denken. Die Ölindustrie Rußlands ist ihnen näher als die Parkplatznot in manchen Wiener Bezirken. (obs4/L)

Kommentar hinterlassen