Mit ‘TV’ getaggte Artikel

08

Mai

2014

Pressehandbuch 2014 ist erschienen

, , ,

Das Standardwerk lieferte Pressekontakte und Mediadaten für PR und Werbung in Österreich.

05

Mai

2014

Richard Plepler wird bei Cannes Lions als Media Person of the Year 2014 gewürdigt

, , ,

Der US-Amerikaner führt mit HBO eines der größten TV-Netzwerke der Welt.

06

September

2013

Tele2 neu im Kundenportfolio von ikp

, , , ,

Die Tele2 Gruppe ist mit Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Breitbandinternet und Festnetz-Telefonie, Datennetzwerke, Mobiltelefonie, Kabel TV und Content Services tätig.

30

August

2013

Cristal Festival: Deadline für Einreichung ist der 25. Oktober

, , ,

Die Awardshow und Konferenz steigt vom 11. bis 13. Dezember in Courchevel in Frankreich.

19

Juli

2013

Hilfswerk schreibt Journalistenpreis aus

, , , ,

Eingereicht werden können Berichte, Reportagen und Features, die sich mit Themen aus den Bereichen Pflege, Betreuung, Kinder, Soziales beschäftige

29

April

2010

Echo Medienhaus und leisure communications gehen gemeinsamen Weg

, , ,

Die enge Zusammenarbeit gewährleistet die optimale Nutzung und Verknüpfung von Synergien.

01

April

2010

NÖ XUND-Preis für journalistische Berichterstattung ausgeschrieben

, , , ,

Teilnahmeberechtigt sind Redakteure aller Ressorts, freie Journalisten und Volontäre. Die Beiträge müssen im Ausschreibungszeitraum, von 1. Jänner bis 31. Dezember 2010, in einer österreichischen Tageszeitung, einer in Österreich erhältlichen Zeitschrift, im österreichischen Radio, TV oder einem österreichischen Internetportal veröffentlicht worden sein.

02

Januar

2010

Frohe Weihnacht

, ,

wünschen wir allen Lesern des »OBSERVER« Letter.

Ein spannendes Jahr für die Kommunikationsbranche neigt sich dem Ende zu. Jetzt ist für kurze Zeit Besinnung möglich. Es könnte sein, dass wir gerade einen grundsätzlichen Wandel im Kommunikationsverhalten beobachten können, der die angestammte Macht- und Kraftverteilung in der Kommunikationsbranche nachhaltig verändert. Erst durch die wirtschaftliche Krise haben sich manche Effekte so verstärkt, dass sie richtig sichtbar geworden sind. Der Auflagenschwund ist etwa schon ein längerer Trend, der nicht ganz dem Internet zugeordnet werden kann (siehe Artikel)

Die Pessimisten sehen das bestehende Geschäftsmodell der „alten“ Medien Print und TV in nachhaltiger Auflösung begriffen. Vielleicht verstreuen sich alle Bedenken mit einem Steigen der Anzeigenerlöse doch wieder. Klar ist vor allem, dass die Medien für das Internet noch kein funktionstüchtiges und ertragreiches Geschäftsmodell gefunden haben. Zudem ist mit dem bestehenden kostenlosen Angebot aller Inhalte der größte Feind der neuen Strategie die bestehende.

Für die Kommunikationsbranche wird auch 2010 spannend bleiben, als alle Dienstleister in den Medien einen wichtigen Partner haben, dessen Wohlergehen auch für sie wichtig ist.

Nachdem das berühmte Sommerloch in den letzten Jahren fast gänzlich abgeschafft wurde, stehen jetzt die letzten großen „Nationalferien“ vor der Tür, während denen die meisten Geschäfte geschlossen haben. Somit ruht auch die Kommunikation ein Wenig. Nur der »OBSERVER« bekommt jeden Tag seine Medien, die sofort beobachtet werden, um Ihnen, liebe Kunden, pünktlich Ihre Clippings aus Printmedien, Internet, Radio und TV zukommen zu lassen.

Frohe Weihnacht und entspannte Festtage wünschen alle Mitarbeiter des »OBSERVER« in Wien, Budapest und Maribor.

29

Oktober

2009

Max Peschka

, ,

Name: Mag. Max Peschka Für Observer tätig seit: September 1994 Tätigkeit: Lektor im Morgenlektorat Frühere Tätigkeiten: Diverse Studentenjobs, Studium der Rechtswissenschaften, Gerichtsjahr Hobbys: Familie, Reisen, Sport Arbeitsmotto: Morgenstund hat Gold im Mund 🙂 An meinem Job mag ich: Dass ich fürs Zeitung lesen Geld bekomme! Lieblingszeitung/-zeitschrift: „Salzburger Nachrichten“ und „Sportwoche“ Lieblings-TV-Sendung: Tatort Lieblingsbuch: Ian Rankin […]

30

September

2009

Österreichische Medientage: „Von der Volatilität zur Stabilität“

, , , , ,

Die Österreichischen Medientage vom 7. bis 9. Oktober 2009 widmen sich dem Thema „Medien in der Krise“.