Susanne Senft, Gründerin und geschäftführende Gesellschafterin der PR-Agentur senft & partner

29

Oktober

2009

senft & partner.Susanne Senft ist Gründerin und geschäftführende Gesellschafterin der PR-Agentur senft & partner. Deren Kunden- und Tätigkeitsschwerpunkt liegt ganz klar in der Bauwirtschaft.
Der überwiegende Teil der Kunden von senft & partner kommt aus der Baustoffindustrie. Der klare Fokus, der von Susanne Senft gegründeten Agentur, liegt somit im Bereich Bauwirtschaft. „Wir wissen aus Kundenbefragungen, dass diese inhaltliche Spezialisierung sehr oft ausschlaggebend war dafür, sich für senft & partner zu entscheiden“, weiß Senft und fügt hinzu: „Wir bringen schon viel Fachwissen mit, und das erleichtert den Kunden natürlich jedes Briefing. Da wir uns seit vielen Jahren in diesem Bereich bewegen, bringen wir auch viele Kontakte in jede Kundenbeziehung ein.“ Ein weiterer Vorteil der Agentur sei, dass es sehr wenig Fluktuation unter den Mitarbeitern gibt: „Unsere Kunden schätzen die kontinuierliche und konsequente Betreuung.“ Konsequent ist auch, dass die Agentur von Susanne Senft als Mitglied der PR Quality Austria nach dem CMS Standard zertifziert ist. Damit dokumentiere man das klares Bekenntnis zu einem hohen Qualitätsanspruch in der PR. Senft: „Dazu gehört ein konsequentes Fortbildungsprogramm für alle Mitarbeiterinnen und ein kontinuierliches Verbesserungsprogramm in Organisation und Projektmanagement. Wir sehen an unserer jährlichen Kundenzufriedenheitsanalyse, dass diese Bemühungen von den Kunden auch wahrgenommen und positiv bewertet werden.“ International ist die auch beim PRVA als Mitglied geführte Agentur als einzige Agentur Österreichs Teil des IPRN /International Public Relations Network. Senft: „Das ist eine Gruppe inhabergeführter PR-Agenturen auf der ganzen Welt: von Buenos Aires bis Sidney, von Stockholm bis Singapur. Der Erfahrungsaustausch und die kollegiale Unterstützung sind sehr bereichernd und haben uns schon viele neue Impulse gegeben. Dank dieses Netzwerks sind wir auch in der Lage, unsere Kunden international zu betreuen.“


Susanne Senft, geschäftführende Gesellschafterin der PR-Agentur senft & partner: „Das Wirtschaftsjahr 2009 war eigentlich besser als erwartet. Aufgrund der schlechten Prognosen haben wir einen Rückgang befürchtet, der dann aber glücklicherweise nicht eingetreten ist.“

Zuversichtlich trotz Konjunkturdelle am Bau

Das Wirtschaftsjahr 2009 war für senft & partner „eigentlich besser als erwartet“. Aufgrund der schlechten Prognosen habe Senft einen Rückgang befürchtet, der dann aber glücklicherweise nicht eingetreten sei: „Das macht uns zuversichtlich für das kommende Jahr. Die Prognosen für die Branche, in der wir uns schwerpunktmäßig bewegen, sind ja nicht gerade berauschend. Aber wir sind optimistisch, dass es besser laufen wird als vorhergesagt.“
Die Medienbeobachtung ist für senft & partner „ein essentieller Teil unserer Arbeit“. Senft: „Zum einen natürlich, weil wir wissen wollen, wie erfolgreich unsere Arbeit ist. Viel mehr aber noch, um rasch und effektiv steuern und reagieren zu können. Wir analysieren sehr genau, wie oft, wie umfassend, mit welchen Themen und in welcher Tonalität unsere Kunden in den Medien vorkommen und vergleichen das mit der Konkurrenz. Diese Informationen sind dann mitentscheidend bei der Ausrichtung der Kommunikationsstrategie.“ Senft, die im Rahmen des PRVA auch den Arbeitskreis „Wertschöpfung durch Kommunikation“ gegründet hat und nunmehr leitet, ist grundsätzlich der Meinung, „dass die Erfolgsmessung in der Kommunikation aufgewertet werden muss“. Was Senft am »OBSERVER« besonders schätzt: „Die meisten unserer Kunden betreiben überwiegend B2B-Kommunikation. Deshalb sind Fachmedien für uns besonders wichtig. Und die bildet kein anderer Medienbeobachter so gut ab wie der »OBSERVER«.“

senft & partner public relations & grafik design
Praterstraße 25a/13
1020 Wien
Tel.: 01/219 85 42-23
Fax: 01/219 85 42-2
www.senft-partner.at
s.senft@senft-partner.at

Kommentar hinterlassen