OL_SportundMarke

Am 2. Mai fand in Wien der Sportkongress SPORT & MARKE zum vierten Mal statt. Über 450 Sponsoring-Entscheider und 45 Referenten erschienen zu dem Sport-Business-Treffen im Hilton an der Donau, um sich über die neuesten Trends in der Sportwelt auf nationaler und internationaler Ebene auszutauschen. Der Fachkongress für Entscheider der österreichischen Sportbranche wurde vom ESB Marketing Netzwerk und der österreichischen Sportmanagementfirma Sport&Recht veranstaltet.

Bei dem dicht geführten Programm präsentierten unter anderem Experten von ORACLE, UNIQA, ÖFB, tipp3, sporteo und SK Gaming ihre Erfolgskonzepte. Zu dem Thema Fußball wurde vor allem auf die Möglichkeiten digitaler Aktivierung für Sponsoren sowie die wirtschaftlichen Perspektiven und Entwicklungen einer Sportmarke eingegangen. Dazu erläuterten der Schweizer Serienmeister FC Basel, der italienische Traditionsverein FC Bologna und Schalke 04 ihre Ansätze. Zudem zeigten die Vertreter des ÖFB, von Austria Wien und der Österreichischen Fußball-Bundesliga wo der österreichische Fußball im internationalen Vergleich steht und wohin sich die Vereine zukünftig entwickeln wollen.

Als größter Informationsdienstleister im österreichischen Sport und offizieller Medienbeobachter des ÖFB, des Fußball Nationalteams, der Fußball Bundesliga BLM sowie u.a. des ÖOC ist die Media Intelligence Agentur »OBSERVER« ein Teil der Sport Community und war bei der diesjährigen Veranstaltung SPORT & MARKE durch Geschäftsführer Florian Laszlo und Sportdirektor Ingo Derschmidt vertreten.