Für Sophie Karmasin steht der Umbau der Unternehmen zu einer Gruppe, die mit ihren Synergien aus den Teams von Markt-,  Meinungs – und Motivforschungsspezialisten ihre Position in Österreich festigt, im Mittelpunkt.

Dr. Sophie Karmasin übernimmt die Mehrheitsanteile (85 Prozent) von Das Österreichische Gallup Institut/Dr. Karmasin Marktforschung GesmbH und Karmasin Motivforschung GesmbH von Dr. Helene und Univ. Prof. Dkfm. Dr. Fritz Karmasin. 15 Prozent der Gesellschaften hält Univ. Prof. Mag. DDr. Matthias Karmasin. Für Sophie Karmasin steht der Umbau der Unternehmen zu einer Gruppe, die mit ihren Synergien aus den Teams von Markt-,  Meinungs – und Motivforschungsspezialisten ihre Position in Österreich festigt, im Mittelpunkt. „Investitionen in neue Methoden werden die Expertise und Erfahrung des Gallup Instituts im quantitativen Marktforschungsbereich (etwa Mediaanalyse und Eurobarometer) und der Werbemittelforschung (etwa Impact Test, Gallup Top Ten) positiv ergänzen“, sagte Karmasin und hebt hervor, dass „Karmasin Motivforschung als führendes Institut in Österreich für qualitative und psychologische Motivforschung einen gezielten Wachstumskurs bereits begonnen habe“. Karmasin : „In Zukunft wird die Kompetenz beider Unternehmen optimal genutzt, abgestimmt und in Projekten miteinander ergänzt.“ Über das Gallup International Netzwerk und die eigenen Töchter in Mitteleuropa können Untersuchungen in 60 Ländern durchgeführt werden. „Mit dieser Neuausrichtung der beiden Traditionsunternehmen Gallup und Karmasin Motivforschung wird die Expertise von quantitativer und qualitativer Forschung unter ein neues Dach gebracht. Dadurch können Kunden umfassend, effizient und individuell beraten werden“, so Sophie Karmasin. Als Konsequenz übernahm Sophie Karmasin mit 1. August neben der langjährigen Geschäftsführung bei Karmasin Motivforschung auch die Geschäftsführung des Gallup Instituts. Helene Karmasin, Fritz Karmasin und Roswitha Hasslinger bleiben weiterhin in der Geschäftsführung. Matthias Karmasin ist auf Wunsch von Sophie Karmasin wissenschaftlicher Beirat. Helene Karmasin wird sich weiterhin auf semiotische und kulturwissenschaftliche Analysen konzentrieren.

Ab sofort an der Spitze der Karmasin Gruppe: Sophie Karmasin.

Kommentar hinterlassen