Sonia Laszlo meint: Fuck Happiness!

28

November

2012

Die Tochter des langjährigen »OBSERVER«-Chefs und anerkannten Glücksforschers Dr. Herbert Laszlo, ist in die Fußstapfen Ihres Vaters getreten.

„Fuck Happiness“! Gar nicht dezent gibt sich das Buch von Sonia Laszko, dass sich auf 256 Seiten mit der Tyrannei des Glücks auseinandersetzt, im Titel. Aber genau darum geht es Sonia Laszlo. Aufzurütteln und klar zu machen, dass Glück allein nicht alles ist, sondern auch das Unglück zum Leben und zum Glück gehört. Weil eben das Glück vielleicht gar nicht als solches verstanden wird, wenn man kein Unglück erfährt. „Der Zwang zum Glück macht unglücklich“, bringt es die Tochter des anerkannten Glücksforschers Herbert Laszlo auf den Punkt. Und fügt hinzu: „Überall wird den Menschen suggeriert, dass sie jederzeit glücklich sein können und sogar müssen.“ Dieser Anspruch setze die Menschen unter Druck, überfordere sie und mache sie letztlich in Kombination mit überzogenen Ansprüchen unglücklich, obwohl es ihnen eigentlich gut geht.

„Fuck Happiness!“ stellt sich gegen den Trend des Glücks-Terrors und zeigt auf, dass auch Unglück zum Leben gehört und es erst lebenswert macht. Es führt zurück zum Wesentlichen des Lebens und bietet einen Weg durch das Überangebot im Supermarkt der Glücksgefühle . Die Autorin Sonia Laszlo stellt Faktoren dar, die jeder individuell anpassen kann, um sich selbst und andere nachhaltig glücklich zu machen. Das im Goldegg Verlag erschienene Werk vermittelt einen völlig neuen Zugang zum Glück und inspiriert dazu, die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Mag. phil. Sonia Laszlo ist Mitglied im IFEG (Institut für Europäische Glücksforschung) und Gastreferentin an der Universität Wien mit dem Schwerpunkt Anthropologie des Glücks . Ihre Dissertation verfasst sie zum Themenbereich Glück und Film. Die Journalistin befasst sich seit vielen Jahren mit dem Phänomen Glück und seinen Auswirkungen und widmet ihr neues Werk ihrem Vater, dem bekannten Glücksforscher Dr. Herbert Laszlo.

Sonia Laszlo „Fuck Happiness – Von der Tyrannei des Glücks“ Goldegg Verlag, Wien 2012, 256 Seiten, ISBN-13: 9783902729880, ISBN-10: 3902729880

Kommentar hinterlassen