Smartphone, Tablet und Magazine werden im Urlaub häufig genutzt

23

August

2012

Die Momentaufnahmenstudie MindMinutes von Mindshare zeigt, welche Medien die Österreicher zu Urlaubszeiten verstärkt nutzen.

Verzichten die Österreicher im Urlaub auf Magazine, Tageszeitung, Internet und Smartphone?  Die Momentaufnahmenstudie MindMinutes von Mindshare beweist das Gegenteil. Für den Urlaub werden am liebsten mobile Endgeräte wie Smartphone und Tablet sowie Magazine eingepackt. Das Smartphone wird im Urlaub multifunktional genutzt. Es wird mit Freunden und Bekannten kommuniziert und für Suchabfragen vor Ort eingesetzt. Werbetreibende profitieren von diesem Mediennutzungs-Verhalten. Helmut Prattes, Business Planning Director Mindshare und Studienautor betont die Chancen für Mobile Advertising. „Noch dazu befindet sich die Mehrheit der Österreicher in den Sommermonaten im Inland und ist somit für Werbetreibende weiterhin gut erreichbar. Wir haben aus Media Analyse-Daten berechnet, dass in keiner Woche mehr als 5 Prozent der Österreicher auf Auslandsurlaub sind“, so der Werbeforscher.

Print wird grenzenlos gelesen

Während im Urlaub TV und Radio generell vor Ort weniger genutzt werden, gibt fast jeder fünfte Befragte an, Magazine im Auslandsurlaub häufiger zu nutzen. Im Inlandsurlaub wird übrigens von42 Prozent die Tageszeitung häufiger oder gleich viel gelesen wie im Alltag. Damit das geliebte Smartphone ohne erhöhte Kosten auch im Auslandsurlaub genutzt werden kann, besorgen sich schlaue 35 Prozent der Auslands-Urlauber eine Prepaid-Karte. Und wie kommen die Österreicher zu ihrem Traumurlaub? Über die Hälfte der Befragten informiert sich online über den Urlaubsort und bucht schließlich auch direkt im Netz. Praktisch alle 14 Tage neu liefert die Momentaufnahmenstudie MindMinutes Stimmungen und Zahlen für aufkommende Trends. Dafür werden 250 Österreicher im Alter von 15 – 59 Jahren online befragt.

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Smartphone, Tablet und Magazine werden im Urlaub häufig genutzt […]

Kommentar hinterlassen