11

Februar

2011

Wie schafft es Österreichs oberster Kommunikationsberater in einer ORF-Sportsendung genannt zu werden?

Falsch machen muss man etwas, bewusst oder unbewusst, jedenfalls konsequent. Wolfgang Rosam hat offensichtlich bei launigen Abendveranstaltungen im Beisein von Armin Assinger den Schweizer Kitzbühel-Sieger konsequent kärntnerisch ausgesprochen.

Seines Didi Kusch (für Didier Cuche mit französischem ü) erinnerte sich Kommentator Armin Assinger heute nachmittags bei der Übertragung des Abfahrtstrainings im Garmisch-Partenkirchen.

Rosam veräppeln traut sich nur ein Kärntner mit ähnlicher Prominenz, aber es zeigt die Markenmacht der Person Wolfgang Rosam, die nun auch Ski-Fans ein Begriff sein wird.

Kommentar hinterlassen