Richard Hauser, Initiator und Gründer des Kitzbühel Country Club

30

Juli

2012

Der Kitzbühel Country Club entsteht gerade bei Reith in Kitzbühel. Gründer Richard Hauser versteht ihn als einen Ort der Kommunikation und Erholung und als Erweiterung des privaten Lebensraums für Gäste und Einheimische. Er bietet Services vom Spa und „Healthy Aging“ mit Johannes Huber bis zum Private Cook, Sportmöglichkeiten und Stuben als Ort der Begegnung.

Was Luxus ausmacht, darüber gibt es viele Meinungen. Redet man heute über Luxus, meint man damit nicht unbedingt die Handwerkskunst britischer Autobauer oder die Auslagen auf der Place Vendôme. Und auch nicht Wachteleier oder Champagner. Stattdessen geht es um immaterielle Werte. Was knapp und immer knapper wird, wird heute als Luxus gehandelt. 
Zeit. Raum. Muße. Ein Bauprojekt in Reith bei Kitzbühel soll seinen Gästen diese Art von Reichtum bieten: der Kitzbühel Country Club. Sein gestalterisches Konzept soll genauso außergewöhnlich sein wie die Haltung, die dahinter steht. Das ist das Anliegen von Richard Hauser, der diese Idee ins Leben rief.

Der Tiroler Architekt Hermann Holzknecht (aus dem Team von „stuben21“) entwickelte für Hausherr Richard Hauser das gestaltungsphilosophische Konzept, auf dessen Basis das Architekturbüro Spitzner seine Entwürfe plante. Holzknechts Credo: Der Stil der alpinen Architektur steht heute unter dem Zeichen des Rückzugs zu neuer Bescheidenheit und Klarheit. Von den Hotelpalästen um das Fin de Siècle und der folgenden Jahrzehnte, als man versuchte, die Lebensgewohnheiten der großbürgerlichen Gäste in alpinem Umfeld nachzuvollziehen, bis zum zeitgemäßen Architekturstil der Alpen ist es ein weiter Weg. Keine Verzierungen, kein Kitsch, dafür Bühne frei für die Schönheiten der Natur. Der alpine Stil unserer Tage besteht aus Verzicht, aus Weglassen. Statt urbaner Designallerweltsarchitektur gilt das Zitat der baulichen Tradition eines Landstrichs. Auf weitgereiste Materialien wird verzichtet. Mit Holz der Wälder aus der Region und Stein aus Tiroler Steinbrüchen verleiht man einem Gebäude seinen unverwechselbaren Geist. Vergleichbar mit einem Gericht, das ausschließlich mit Fleisch, Gemüsen und Gewürzen aus einer Region zubereitet wird.

Initiator Richard Hauser: „Der Club soll Kitzbühels gesellschaftliches und kulturelles Leben bereichern, anknüpfen an seine jahrhundertelange Tradition.“

Einzigartiges Konzept

Richard Hauser ist sich bewusst, dass die Menschen in Tirol privilegiert sind. Das Wasser, die Alpen, die Geschichte, eine florierende Wirtschaft, bestmögliche medizinische Versorgung. Als Touristiker verdankt er der Gegend vieles. Und plant, mit der Errichtung des Kitzbühel Country Club viel zurückzugeben. „Der Club soll Kitzbühels gesellschaftliches und kulturelles Leben bereichern, anknüpfen an seine jahrhundertelange Tradition.“ Der Kitzbühel Country Club wird ein Ort der Begegnung sein. Persönlichkeiten internationalen Ranges sollen sich in den „Kitzbüheler Stubengesprächen“ austauschen, Künstler dem Club intensive wie spannende Auseinandersetzungen bringen. Der Ort Kitzbühel und seine Umgebung sollen davon profitieren und eingebunden sein. Der Kitzbühel Country Club spielt eine Vorreiterrolle beim Umgang mit Pflanzen und Tieren. Eine Landwirtschaft, die allen Clubmitgliedern zugänglich ist, wird den Club mit Nahrungsmitteln versorgen. Darüber hinaus ermöglicht der Club seinen Mitgliedern und Gästen einmalige Aktivitäten in der Natur, von der Jagd, vom Reiten, Fischen, Outdoor Cycling, Nordic Walking, Schneewandern, Bergsteigen bis zum begleiteten Nature Watching.

Der Kitzbühel Country Club wird ein Ort der Begegnung sein.

Alpine Begegnungen

„stuben21“ beteiligt sich am Entwurf einer alpinen Stube der heutigen Zeit. Schnörkelloses Heimatgefühl. Sie soll unterschiedlichsten Diskutantinnen und Diskutanten als Treffpunkt dienen. In den „Kitzbüheler Stubengesprächen“ sollen viele interessante Begegnungen stattfinden und neue Ideen Gestalt annehmen.
 „Mein Ziel ist es, ein innovatives Projekt umzusetzen, neue Dienstleistungen und noch nie dagewesene Begegnungen zu ermöglichen“, erklärt Richard Hauser. Der Kitzbühel Country Club ist ein Private Members Club. Seine Mitglieder setzen sich zusammen aus Städtern, die eine Heimat in Kitzbühel bereits gefunden haben oder suchen, aus herausragenden Persönlichkeiten Tirols, Österreichs und von internationaler Herkunft. Der Club bietet die Infrastruktur, die man von internationalen Vorbildern gewohnt ist. Es wird ein Clubrestaurant geben, das sich vornehmlich der Zubereitung von Speisen aus eigener Produktion und aus der Region widmen soll. Es wird aber auch eine Zigarrenlounge geben, gleichsam als „Rückzugsgebiet“. Dass dazu auch eine Bibliothek, ein Medical Spa auf international höchstem Niveau sowie diverse weitere Clubräumlichkeiten zählen werden, ist selbstverständlich. Die Appartements, die Mitgliedern und ihren Gästen zur Verfügung stehen, werden auch in ihrer Dimensionierung mit dem, was man aus Hotels gemeinhin kennt, nicht vergleichbar sein.
 Baubeginn war Frühjahr 2011, geplanter Fertigstellungstermin: Ende 2012.

Ende 2012 wird der neue Kitzbühel Country Club aller Voraussicht eröffnet.

Kitzbühel Country Club
Franz-Reisch-Straße 21
A-6370 Kitzbühel
Tel.: 05356/64 664
Fax: 05356/64 664-99
E-Mail: info@kitzbuehel.cc
Web: www.kitzbühel.cc

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Richard Hauser, Initiator und Gründer des Kitzbühel Country Club […]

Kommentar hinterlassen