Resonanzboden für das regionale, steirische Wirtschaftsleben

02

Mai

2012

Die „Kleine Zeitung“ hat das montalich erscheinende Monats-Wirtschaftsmagazin „Primus“ auf den Markt gebracht.

Ein neues Wirtschaftsmagazin hat die Styria Media Group mit April 2012 auf den Markt gebracht: Es hört auf den Namen „Primus“, ist damit an den von der „Kleinen Zeitung“ vergebenen Wirtschaftspreis angelehnt und etwas mehr als 100 Seiten dick. Der Hochglanz-Wirtschaftstitel richtet sich an die mittelständische Wirtschaft, erscheint in einer Auflage von 20.000 Stück und das monatlich – nur im Sommer gibt es einen Juli/August-Doppelnummer. Das neue Magazin – Kostenpunkt für den Leser pro Ausgabe 3,50 Euro – versteht sich als „hochwertiger Resonanzboden für das regionale, steirische Wirtschaftsleben, gefüllt mit Hintergrundberichten, Reportagen, Interviews, Analysen und Kommentaren“. Inhaltlich unterteilt sich das Magazin in 4 Rubriken, nämlich Menschen, Märkte, Geld und Lebensstil.

Menschen: Hinter den Erfolgen der steirischen Wirtschaft stehen gewitzte Strategen, innovative Entwickler und extravagante Visionäre. Erfolgreiche Unternehmer, ehrgeizige Aufsteiger und mutige Umsteiger werden im ersten Teil des Magazins auf die Bühne geholt.

Märkte: Zusammenhänge und Hintergründe ausleuchten, Forschungsleistungen und Missstände aufzeigen, die Breite der steirischen Wirtschaft und ihre internationalen Verflechtungen darstellen – das bietet „Primus“ mit hohem Qualitätsanspruch.

Geld: „Money makes the world go round“ – das System kann aber ganz schön unrund laufen, wenn Spekulationsblasen platzen. Wie soll man sein Geld also anlegen, ausgeben, absichern, wie kann man Steuern sparen? „Primus“ bietet Strategien, Warnungen und Tipps.

Lebensstil: Der Mensch lebt nicht nur, um zu arbeiten. „Primus“ verrät, womit man sich die Freizeit verschönern kann, welche Elektronik-„Spielereien“ den Alltag vereinfachen und was steirische Unternehmen machen, wenn Bilanzzahlen und Marktstrategien kurz in den Hintergrund treten.

Styria-All-Star-Team

Das Team besteht aus dem früheren Graz-Korrespondenten der Tageszeitung „Die Presse“, Klaus Höfler, weiters Ulrich Dunst aus dem Wirtschaftsressort der „Kleinen Zeitung“ sowie der Kultur-Journalist Andreas Prückler. Das Design des „Primus“ trägt die Handschrift des Hamburger Kreativ-Duos Jan Kny und Dirk Merbach, die in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Artdirector der „Kleinen Zeitung“, Gerhard Treffkorn, und „Kleine“-Wirtschaftsressortleiter Ernst Sittinger das Layout entworfen haben. „In Zeiten außergewöhnlicher wirtschaftlicher Herausforderungen setzen wir mit dem ‚Primus‘ ein offensives und dynamisches Zeichen“, so „Kleine Zeitung“-Chefredakteur Hubert Patterer.

Kleine Zeitung
Styria Media Group AG
Schönaugasse 64
A-8010 Graz
Tel. 0316 / 8063-0
Fax 0316 / 8063-1004
E-Mail: mediagroup@styria.com
Web: www.styria.com

Kommentar hinterlassen