Der Public Relations Verband Austria lud am 24. Jänner 2017 zum jährlichen Neujahrstreffen in die Räumlichkeiten von Wirtschaftspartner und erste Anlaufstelle für Rechtsfragen, der Kanzlei DORDA BRUGGER JORDIS ein.

Bei Ihrer Rede begeisterte die PRVA-Präsidentin Susanne Senft das Publikum mit einem weitem Bogen von kommunikativ relevanten Ereignissen. Vom Medienverhalten des US-Präsidenten über die heimische Bundespräsidentenwahl beleuchtete sie die nötige Zivilcourage des Einzelnen am Beispiel von DDR-Grenzsoldaten. So kam sie zu den Herausforderungen unserer Branche für das Neue Jahr, das durch den Medienwandel weiter geprägt sein wird und setzte Impulse für das neue PR-Jahr. Susanne Senft betont: „Bildung, Wissen und ständige Herausforderung zur Weiterentwicklung sind die Zeichen der Zeit, die wir in der schnelllebigen Kommunikationsbranche zu managen haben“. Es soll zukünftig vermehrt um die Themen Wissensmanagement und der sinnvolle Nutzen von Wissen sowie um den Einfluss von neuen Strömungen in der Kommunikationsarbeit gehen. Herausforderungen für die Branche stellen hierbei unter anderem Alternative Speech, Fake News und New-Speech-Agitatoren dar. Als Lösungsansatz nennt Susanne Senft die engere Zusammenarbeit zwischen gebildeten JournalistInnen und den Qualitätsmedien: „Schließlich ist es Aufgabe als Kommunikator, sich ständig der eigenen Standortbestimmung sicher zu sein. Und die wiederrum hat enorm viel mit Bildung zu tun. Bildung, die auf Grundlage vorhandenen Wissens beruht“. Das umfangreiche Angebot für Aus- und Weiterbildung des PRVA setzt genau hier an. Der Verband möchte durch ständige Weiterbildung und Entwicklung seine Mitglieder für die Herausforderungen der Zukunft rüsten.

Die nächsten großen  Veranstaltungen des PRVA sind die Generalversammlung am 23. März 2017 sowie der Kommunikationstag zum Thema „Digitale Transformation & PR 4.0“ am 27. April 2017.

Als langjähriger Wirtschaftspartner des PRVA war der »OBSERVER« bei dem Neujahrstreffen dabei. »OBSERVER«-Geschäftsführer Florian Laszlo freut sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit, die auch im Neuen Jahr noch weiter vertieft werden wird. Die Messung des kommunikativen Erfolges wird in Zeiten vielschichtiger werdender Kommunikation auf allen Kanälen immer bedeutender für die Kommunikatoren.

PRVA2017Neujahr

Sabine Fichtinger, Florian Laszlo und Susanne Senft – Foto: Martin Hörmandinger

Kommentar hinterlassen