Print lebt

05

September

2008

Print lebt. Nur 35 Prozent von 5.000 befragten Lesern würden Printinhalte ausschließlich über PC oder Internet lesen wollen.


Noch hat die Zeitung aus Papier ihre Vormachtstellung bei den Lesern nicht verloren. Aber ihre elektronischen Formen holen gewaltig auf. Laut einer Umfrage von PricewaterhouseCoopers (www.pwc.de) unter 5.000 Lesern aus zehn Ländern würden derzeit etwa nur 35 Prozent der Deutschen ihre Zeitungsinhalte ausschließlich auf PC oder im Internet lesen wollen. In anderen Ländern sehen die Vorlieben ganz anders aus. In China, Indien und Russland hätten 70 bis 80 Prozent kein Problem damit, ihre Titel nur noch auf einem Display zu lesen. Allerdings wollen zunehmend mehr Käufer ihre Zeitungen und Zeitschriften zumindest alternierend als digitale Ausgabe lesen. Zahlen wollen die Leser jedoch deutlich weniger für die elektronische Form, nämlich lediglich 35 bis 50 Prozent des Preises der Printausgabe.

Kommentar hinterlassen