PR-Etat des Nationalpark Hohe Tauern geht erneut an PR&D

08

April

2014

Ziel der Initiative ist es, die Forschungsprojekte des Nationalparks erlebbar zu machen.

Der Nationalpark Hohe Tauern holt sich bereits zum 6. Mal in Folge Unterstützung bei PR&D: Gemeinsam mit der Agentur für Wissenschaftskommunikation wird die jährliche Pressereise in den Nationalpark umgesetzt. Ziel der Initiative ist es, die Forschungsprojekte des Nationalparks erlebbar zu machen, Einblick in die Fortschritte zu geben und Medienvertreter so für aktuelle Fragestellungen in Verbindung mit dem Nationalpark zu sensibilisieren. Dazu nutzt der Nationalpark die gute Vernetzung von PR&D mit Wissenschaftsjournalisten im In- und Ausland sowie deren Know-how zur breitenwirksamen Kommunikation komplexer Inhalte. Till C. Jelitto, Managing Partner von PR&D, über die langjährige Zusammenarbeit: „Forschung dient als Basis, um die Erhaltung so einzigartiger Lebensräume wie des Nationalparks Hohe Tauern zu gewährleisten. Dass wir diese Basis auch dieses Jahr wieder sichtbar machen dürfen, ist eine sehr spannende und reizvolle Aufgabe und freut uns sehr.“

Jelitto Till C.

Till C. Jelitto, Managing Partner von PR&D, macht auch weiterhin für den Nationalpark Hohe Tauern Öffentlichkeitsarbeit.

Kommentar hinterlassen