Pia Leydolt, die PR-Verantwortliche von Linz 09 Kulturhauptstadt Europas.

01

November

2008

Linz 09 Kulturhauptstadt Europas. Pia Leydolt, die PR-Verantwortliche von Linz 09 Kulturhauptstadt Europas, hat arbeitsreiche eineinhalb Jahr hinter sich und ein noch intensiveres Jahr 2009 vor sich.

2009 wird für Linz ein großes Jahr. Die oberösterreichische Landeshauptstadt wird Kulturhauptstadt Europas. Und zwar gemeinsam mit Vilnius, der Hauptstadt Litauens. In vielen Veranstaltungen, mit Hilfe von findigen Köpfen und künstlerischen Programmen, soll das Kulturhauptstadtjahr ein Schaufenster für die Vielfalt Europas bieten. 190.000 Einwohner, Zentrum einer wirtschaftlich erfolgreichen Region mit über einer halben Million Menschen, am Ufer der Donau gelegen, inmitten einer unglaublich schönen Landschaft: das ist Linz!
Linz ist aber noch viel mehr. Linz ist eine Stadt mit wechselvoller Geschichte, zu der die dunkle Zeit des Nationalsozialismus ebenso gehört wie der beispiellose Aufschwung der vergangenen 20 Jahre. Eine Stadt mit einer Gegenwart, die durch vitales Selbstbewusstsein bestimmt ist. Und eine Stadt, in der die Zukunft ernst genommen wird: im Planen und Handeln. Genau darum ist das Kulturhauptstadtjahr auch ein Meilenstein für die Zeit danach.

Zusammenhang zwischen Industrie, Kultur und Natur

Die Inszenierung einer Kulturhauptstadt Europas ist das Werk vieler Köpfe und Hände. Die Linzer nehmen in großer Bereitschaft an diesem Ereignis teil. Unzählige Projektideen wurden bei der Linz 2009 GmbH eingereicht, deren Intendant Martin Heller ist. Mit Heller hat die Stadt ganz bewusst jemanden von außen geholt. Einen Schweizer, der reiche Erfahrungen für Großprojekte dieser Art mitbringt.

 Im Vorfeld haben Linz und Oberösterreich eine Reihe an politischen Entscheidungen getroffen, die für 2009 klare Rahmenbedingungen setzen. Dazu gehören umfangreiche bauliche Investitionen in die kulturellen Einrichtungen sowie umfassende Mittel zur Entwicklung des Gesamtprogramms.

Thematisch wird das Kulturhauptstadtprogramm so offen wie möglich gehalten. Architektur, Bildende Kunst, Bildung und Wissenschaft, Darstellende Kunst, Design, Europa, Film und Kino, Gender, Geschichte, Gesellschaft und Politik, Industrie und Arbeit, Infrastruktur, Jugend, Kinder, Kommunikation, Kulinarik, Literatur, Medien, Musik, Öffentlicher Raum, Natur und Ökologie, Region, Religionen, Soziales und Migration, Sport, Stadtteile, Tourismus, Vilnius, Volkskultur und Wirtschaft heißen die Stichworte – der Zusammenhang zwischen Industrie, Kultur und Natur ist dabei von besonderem Interesse.

220 Projekte, die kommuniziert werden wollen

Pia Leydolt kümmert sich als PR-Verantwortliche von Linz 09 Kulturhauptstadt Europas um die Kommunikation nach außen. Seit August 2007 ist Leydolt am Werken, bis Ende 2009 kommen noch eine Menge Kommunikationsaufgaben auf sie zu. Denn: „Inzwischen umfasst das Programm von Linz09 für das kommende Kulturhauptstadtjahr 2009 etwa 220 Projekte. Mittlerweile umfasst unser Medienverteiler an die 1500 Kontakte zu regionalen, nationalen und internationalen Medienvertretern von Printmedien, TV und Radio.“ Nicht wenige der Medienvertreter haben Linz09 bereits aus der Nähe unter die Lupe genommen: „Linz 2009 findet bei den Medien großes Interesse. Seit Jänner 2008 waren mehr als 100 Journalisten aus dem In- und Ausland in Linz.“

Die bisherige Pressearbeit von Leydolt und ihrem Team liest sich beeindruckend. Seit August 2007 faden 49 Pressekonferenzen statt, wobei noch bis Jahresende etwa 20 weitere stattfinden werden.  „Auch im Ausland ist ein umfassender Presseauftritt geplant: Bereits im Oktober 2008 fanden Pressekonferenzen in Brüssel (Europäisches Parlament), Strassburg, Vilnius, Oslo und München statt. Bis Jahresende wird sich Linz09 auch noch in Barcelona, Berlin, Brünn, Budweis, Bozen, Budapest, Istanbul, Laibach, London, Luxemburg, Mailand, Paris, Prag, Tel Aviv, Tokyo und Warschau im Rahmen von Pressekonferenzen präsentieren.

 

Pia Leydolt, PR-Verantwortliche von Linz 09 Kulturhauptstadt Europas: „Mittlerweile umfasst unser Medienverteiler an die 1500 Kontakte zu regionalen, nationalen und internationalen Medienvertretern von Printmedien, TV und Radio.“

Anspruch auf Vollständigkeit

Dieser umfassende Presseauftritt von Linz 2009 – so Leydolt – verdeutliche zugleich die Notwendigkeit einer professionellen und internationalen Medienbeobachtung, wie dies OBSERVER gewährleistet, auf. „Ein durchschnittlicher, täglicher Linz09-Pressespiegel (sofern man das sagen kann) beinhaltet inzwischen 45 Medienberichte über Linz09 und dessen Programm. Bei einem derartigen Umfang wäre es mir ohne Unterstützung durch OBSERVER zeitlich nicht möglich, täglich einen Pressespiegel zusammenzustellen geschweige denn, ein Medienbericht-Archiv mit Anspruch auf Vollständigkeit zu führen. Und diesen Anspruch haben wir nicht nur für uns sondern auch für unsere Förderer, Sponsoren und Kooperationspartner.“

Linz 2009 – Kulturhauptstadt Europas OrganisationsGmbH
Gruberstraße 2
A-4020 Linz
Tel.: 0732/2009
Fax: 0732/2009-43
office@linz09.at
www.linz09.at

 

Kommentar hinterlassen