Peter Kropsch wechselt von der APA an die dpa-Spitze

19

Juni

2015

Der 49-jährige Österreicher folgt auf Michael Segbers, altersbedingt die dpa-Geschäftsführung verlassen wird.

Peter Kropsch wird im September 2016 zur dpa Deutsche Presse-Agentur wechseln und dort im Januar 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung übernehmen. Der 49-Jährige folgt damit auf Michael Segbers (63) der zu diesem Zeitpunkt altersbedingt die dpa-Geschäftsführung verlassen wird. Kropsch leitet seit 2009 die österreichische Presseagentur APA. Von Anfang bis Mitte der 90er Jahre war Kropsch Wirtschaftsjournalist bei einer vwd-Tochtergesellschaft in Wien. 1996 kam er zur APA und arbeitete in verschiedenen Funktionen an der Diversifikation des Unternehmens. 2006 stieg er in die Geschäftsführung der Gruppe auf und wurde drei Jahre später zum CEO ernannt. 2012 bis 2014 stand Kropsch als Präsident an der Spitze der European Alliance of News Agencies (EANA). Segbers übernahm Ende 2010 die Geschäftsführung der damals defizitären und unter hohem Wettbewerbsdruck stehenden dpa und führte das Unternehmen gemeinsam mit den beiden weiteren Geschäftsführern Andreas Schmidt und Matthias Mahn wieder in die Gewinnzone.

Personalentscheidungen in der APA-Geschäftsführung

Peter Kropsch übernimmt im Januar 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung der dpa Deutsche Presse-Agentur.

 

Kommentar hinterlassen