Das Kunstmagazin PARNASS feiert 2016 sein 35-jähriges Jubiläum

17

Dezember

2015

Der Titel ist das am längsten am Markt etablierte österreichische Kunstmagazin.

Seit 34 Jahren ist das heimischen Kunstmagazin „PARNASS“ ein fixer Bestandteil der österreichischen Kunstszene. „PARNASS“ versteht sich als Partner der österreichischen Museen, Galerien und KünstlerInnen und als das mediale Porträt der Kulturlandschaft. Mit der Übernahme durch die Medecco Holding setzte „PARNASS“ mit neuen inhaltlichen Schwerpunkten zu einem neuen Höhenflug an, der das Magazin künftig auch verstärkt in den süddeutschen Raum und in die Schweiz tragen wird. Weitere Magazine der Medecco Holding sind „architektur.aktuell“, Österreichs führendes Architekturmagazin, und das für seinen investigativen Journalismus mehrfach ausgezeichnete Monatsmagazin „DATUM“.

Qualitätsvolle Berichterstattung, breites Spektrum

2016 feiert „PARNASS“ sein 35-jähriges Jubiläum und ist damit das am längsten am Markt etablierte österreichische Kunstmagazin. Zum 35. Geburtstag verpasst sich das Magazin ein Facelifting. Insgesamt vier Schwerpunktausgaben werden sich im Jubiläumsjahr speziellen Sonderthemen widmen und Künstler in großzügigen Strecken porträtieren. Jede Ausgabe wird von einer ausgewählten Präsentation im passenden Rahmen begleitet werden, um die Inhalte des hochwertigen Kunstmagazins spür- und erlebbar zu machen. „Der Erfolg von Auktionshäusern wie ARTCURIAL, das kürzlich auch in Wien und München Niederlassungen eröffnet hat, zeigt ebenso wie die aktuellen Kunstmessen und die vielfältige Galerieszene und Museumslandschaft die gesamte Bandbreite und Werthaltigkeit der Kultur. Den Facettenreichtum der Kunst bildet ,PARNASS‘ mit qualitätsvoller Berichterstattung ab und öffnet sich inhaltlich für das breite Spektrum kultureller Highlights im deutschsprachigen Raum“, unterstreicht Chefredakteurin Silvie Aigner.

Parnass Verlag GmbH
A-1060 Wien, Loquaiplatz 12
Tel: 01/353 6000-22
E-Mail: office@parnass.at
Web: www.parnass.at

parnass_04_2015_u1_proof

Vier Schwerpunktausgaben werden sich im Jubiläumsjahr on „PARNASS“ speziellen Sonderthemen widmen und Künstler in großzügigen Strecken porträtieren.

Kommentar hinterlassen