Othmar Prizovsky, geschäftsführender Gesellschafter der Pleon Publico Linz

05

September

2008

Pleon Publico Linz.Die Aktivitäten der Pleon-Publico-Niederlassung sind laut deren geschäftsführendem Geschäftsführer Othmar Prizovsky zunehmend auf Internationalisierung ausgelegt.
Sieben Standorte umfasst das Netzwerk der PR-Agentur Pleon Publico mittlerweile in Österreich. Einer davon ist die oberösterreichische Niederlassung in Linz, die auch für die Geschicke der St. Pöltner Agentur verantwortlich zeichnet, schließlich wurde Pleon Publico St. Pölten vor drei Jahren aus der Linzer Pleon Publico heraus ins Leben gerufen. Was die Linzer Niederlassung des Netzwerks der größten und umsatzstärksten PR-Agentur Österreichs von den Schwesteragenturen unterscheidet, ist ihre Fokussierung auf den Gesundheitsbereich. Rund 40 Prozent des Geschäftsaufkommens macht Klinik-Kommunkation, also PR für Krankenhausbetreiber, aus, den Rest bestreiten Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, wie Othmar Prizovsky, der geschäftsführende Gesellschafter der Agentur betont.

 

Pleon Publico Linz Chef Othmar Prisovsky

Reichhaltiges Kundenspektrum

Die Kundenliste der Linzer Agentur kann sich mehr als sehen lassen: 3I-E AG, Austrian Power Grid AG, AUDIO MOBIL Elektronik, Betten Reiter, DIBO Diamantwerkzeuge, 3-E-AG, ELIAS Management und Beratungs GmbH, Emporia Telecom, Gespag OÖ Gesundheits- und Spitals AG, HALI Büromöbel GmbH, Leichtmetall Kompetenzzentrum Ranshofen, NÖ Landeskliniken-Holding, OÖ Ferngas AG, PROOF Prüf- und Kompatibilitätszentrum für KFZ-Elektronik, Reklamebüro, Resch & Frisch, Restaurant Waldschänke Grieskirchen, Salzburger Landeskliniken und VOEST-ALPINE. Damit ist die Linzer Pleon Publico „klarer Marktführer“ am oberösterreichischen Markt. 2007 kam man auf einen „Honorarumsatz von rund 1,7 Millionen Euro“. Heuer wird es in der Tonart weitergehen. Auch für 2009 stehen die „Vorzeichen auf Wachstum – und zwar an beiden Standorten“. Auch und nicht zuletzt, weil das Geschäft immer internationaler wird, „etwa für die Kunden Emporia Telecom, Elias oder 3-E“, wie Prizovsky erklärt.

Medienbeobachtung essentiell

Die Medienbeobachtung ist für Prizovsky und seine Agentur ein ganz essenzielles Evaluierungstool. „Für uns ist wichtig, dass wir ganz schnell wissen, welcher Kunde von uns wo wie vorgekommen ist. Und fast noch wichtiger ist für uns, dies vor unserem Kunden zu wissen“, betont der Boss der beiden Agenturen in Ober- und Niederösterreich. Warum man speziell dem OBSERVER vertraut ist schnell erklärt. „Es sind die Zusatztools wie die Werbeequivalenzberechnungen, die Bruttoreichweitenberechnung und die Online-Archivierung, aber auch die Beobachtung von für uns exotischen Medienmärkten wie etwa Schweden die wir am OBSERVER schätzen“, resümiert Prizovsky.

Pleon Publico Linz
4020 Linz, Stelzhamerstraße 2
Tel.: 0732/784 777
Fax: 0732/784 777-90
www.pleon-publico.at/asp/linz_team.asp
office@pleon-publico-lz.at

 

Kommentar hinterlassen