Österreichischer Zeitschriften-Preis 2008 verliehen

18

Dezember

2008

Würdigung.Der Zeitschriften- und Fachmedien-Verband ehrt Oliver Judex („trend“), Ursel Nendzig („Universum Magazin“) und Claudia Schanza („Forschen & Entdecken“).


Seit 1983 zeichnet der Österreichische Zeitschriften- und Fachmedien-Verband (www.oezv.or.at) publizistische Leistungen aus dem Bereich der Zeitschriften aus. In diesem Jahr ging der erste Preis an „trend“-Redakteur Oliver Judex, der für sein Porträt über den trend-„Mann des Jahres“, Telekom-Boss Boris Nemsic, eine Auszeichnung erhielt. Über den zweiten Preis darf sich Mag. Ursel Nendzig, vom Magazin „Universum“, freuen. Sie wurde für ihre Reportage „Jäger und Gejagte“ gewürdigt. Claudia Schanza ist die dritte Geehrte im Bunde. Sie erhält die Auszeichnung für den Beitrag „Kampf dem Krebs“ in der Zeitschrift „Forschen & Entdecken“ aus dem Verlagshaus Bohmann.

Ausgezeichnet werden vom Zeitschriften- und Fachmedien-Verband im weitesten Sinne Beiträge aller in Österreich erscheinenden Publikationen in gedruckter oder digitaler Form, die der Information, Fortbildung und Unterhaltung eindeutig definierter Lesergruppen dienen. Der „Österreichische Zeitschriften-Preis“ ist mit 3.000 Euro dotiert. Der Zeitschriften- und Fachmedien-Verband besteht seit 1946, er ist die Berufs- und Standesorganisation der Herausgeber und Verleger österreichischer Zeitschriften und Fachmedien.

Kommentar hinterlassen