Optisch ansprechende druckfähige Pressespiegel auch von Online-Clippings sind möglich

03

Juli

2015

Wie groß der Medienbruch zwischen Online und Print wirklich ist, lässt sich am besten anhand eines ausgedruckten oder als PDF abgespeicherten Online-Clippings ersehen. Websites sind nicht für Druck optimiert und manche erscheinen fast bewusst untauglich für Drucker. Oft besteht aber die Anforderung einen crossmedialen Pressespiegel zu liefern, der auch nach längerer Zeit noch ohne Online-Verbindung zu lesen ist. Dafür müssen Online-Clippings auf ein PDF gebannt werden. Der »OBSERVER« hat zur vollständigen Erfüllung dieser Anforderung einen Prozess entwickelt, der die Talente von Menschen und Computern optimal verbindet und für unter allen Umständen optisch ansprechende Online-Clippings sorgt. Dieses Zusatz-Service ist ab sofort bei lektoriertem Online-Monitoring für ClipManager-Nutzer buchbar. Kontaktieren Sie Ihren Kundenbetreuer!

Kommentare zu diesem Artikel

[…] Optisch ansprechende druckfähige Pressespiegel auch von Online-Clippings sind möglich […]

Kommentar hinterlassen