Oliver Stohlmann übernimmt weltweite R&D-Kommunikation bei AstraZeneca

27

Januar

2011

Der 45-jährige Stohlmann wird ab Mitte Februar ins R&D-Management von AstraZeneca Ltd. mit Sitz in London wechseln und als Vice President R&D Communications ein Team von 25 Kommunikationsprofis in Europa, Nordamerika und Asien führen.

AstraZeneca Limited, eines der größten pharmazeutischen Unternehmen weltweit mit mehr als 62.000 MitarbeiterInnen und 33 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz (2009) beruft den Österreicher Oliver Stohlmann an die Spitze seiner globalen R&D-Kommunikation. Der 45-jährige Stohlmann ist derzeit Kommunikations- und Medienberater in Wien. Ab Mitte Februar wird er ins R&D-Management von AstraZeneca Ltd. mit Sitz in London wechseln und als Vice President R&D Communications ein Team von 25 Kommunikationsprofis in Europa, Nordamerika und Asien führen. Von 2003 bis 2009 leitete Stohlmann die europaweite Pressearbeit des US-Pharmariesen Pfizer. Bereits in dieser Rolle war er über Europa hinaus zuständig für die Außenkommunikation in Kanada, Afrika, im Nahen Osten, Australien und Neuseeland.  Bis 2003 leitete Stohlmann die Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation der Österreich-Tochter des Pharmaunternehmens Pharmacia Corporation und saß in deren lokalem Management. Davor war er als PR-Berater in Wien und München tätig. Oliver Stohlmann studierte Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. AstraZeneca ist ein innovatives, weltweites Biopharma-Unternehmen , welches sich auf die Entdeckung und Entwicklung rezeptpflichtiger Arzneimittel spezialisiert. Pro Jahr werden über 4 Milliarden Dollar in Forschung & Entwicklung (Research & Development – R&D) investiert. Mehr als 11.000 Mitarbeiter sind in diesem Bereich beschäftigt.

Oliver Stohlmann wechselt ins R&D-Management von AstraZeneca Ltd. mit Sitz in London.

Kommentar hinterlassen