Neues Onlinemagazin paroli geht am 5. März an den Start

21

Februar

2012

paroli richtet sich an online-affine Menschen, die sich täglich im Social Web bewegen und mit interaktiven Tools umgehen können.

Am 5. März starten heimische Jungjournalisten das Webmagazin „paroli„. paroli interessiert sich für das Leben, für sich und andere, für den Mainstream und Nischen, für den Beruf und das Ausgehen, für Politik und das eigene Ego, für die Um- und Mitwelt, Geschehnisse jenseits der eigenen Erlebniswelt, für Wirtschaft und das eigene Auskommen, für Kultur und Entgleisungen aller Art. paroli ist ein unabhängiges, freies, von politischen Parteien und wirtschaftlichen Unternehmen unbeeinflusstes Onlinemagazin. paroli bekennt sich zu den Grundsätzen sozialer Gerechtigkeit und den Menschenrechten. Das Onlinemagazin stellt sich gegen jede Diskriminierung und steht für ein faires Miteinander. paroli fühlt sich dem Geist der pluralistischen Demokratie, der Meinungsvielfalt, der Pressefreiheit und der Chancengleichheit verbunden. Die Redaktion verpflichtet sich zu einer wahrheitsgetreuen Berichterstattung. Unabhängigkeit und die Wahrung des Qualitätsjournalismus haben für uns höchste Priorität. Daher spiegeln sich ethische Grundsätze in unserem Ehrenkodex wieder.
Das Onlinemagazin schafft einen Raum, in dem sich Leser, User und Redakteure begegnen, austauschen und das Magazin gemeinsam weiterentwickeln. paroli bietet die Möglichkeit zur Diskussion, zum aktiven Gestalten und zur Vernetzung. Somit steht paroli als Inspiration für eine reflektierte, gerechte und nachhaltige Gesellschaft. Zielgruppe von paroli sind junge Erwachsene, die sich für das Leben, für sich und andere, für Mainstream und Nischen, für den Beruf und das Ausgehen, für Politik und das eigene Ego, für die Um- und Mitwelt, für Geschehnisse jenseits der eigenen Erlebniswelt, für Wirtschaft und das eigene Auskommen, für Kultur und Entgleisungen aller Art interessieren. paroli richtet sich an online-affine Menschen, die sich täglich im Social Web bewegen und mit interaktiven Tools umgehen können.

Bietet as 5. März paroli: die gleichnamige Plattform von Jungjournalisten.

Kommentar hinterlassen