Neue Magazine für Frauen und Mädchen

17

Januar

2008

Im Markt der Frauen-Titel ist tatsächlich noch Platz!.
Wienerin und Diva zählen schon zu den Klassikern auf dem heimischen Markt der Frauentitel. Die miss ist handtaschenfreundlich kompakt. Woman ist das alte Uschi-Fellner-Produkt im News-Verlag und mit Madonna brachte dieselbe Unruhe in den Markt. News hielt mit First auf der Edel-Schiene dagegen. Dazu kommen noch die zahlreichen deutschen Medien und einge mehr. Alle Plätze besetzt? Sollte man meinen.

Die junge Generation der wohldotierten Damen bis 35 Jahre erhält mit „material girl“ ein neues Magazin. Die Grundlegende Richtung als hochwertiges Magazin für Mädchen jeden Alters zeigt die Relativität des in Jahren zählenden Alters. Plastic Media heißt der Verlag, der das Medium in Österreich über Morawa vierteljährlich vertreibt und ist schon mit „Indie – the independent style magazine“ www.indiego.at aufgefallen und der Herausgabe des Austrian Fashion Guide.

Mit 7 Euro nicht gerade günstig macht es Lust edles Shopping und positioniert sich als edles Accessoire. Auf der Website www.materialgirl-mag.com lassen sich auch gleich ein paar Seiten durchblättern.

Die Wienerin hat eine Freundin, nicht das gleichnamige Magazin, sondern „Compliment“. Das neue Magazin für „Frauen, die wissen, was sie wollen“, also dem Girlie-Alter entwachsen sind. Madonna, die Künstlerin, würde auch hier ein gutes Testimonial abgeben. Susan Sarandon, als Covergirl (Girl?) der ersten Nummer, lässt keine Missverständnisse über die Positionierung aufkommen. Compliment erscheint monatlich im Wienerin Verlag, der zur Styria Multi-Media Magazin-Gruppe gehört und kostet 2,90 Euro.
Verlegerin Desiré Treichl-Stürgkh holt das italienische Mode-Magazin „Flair“ nach Österreich. Der österreichische Ableger des erfolgreichen italienischen Mode-Magazins aus dem Arnoldo Mondadori Verlag wird nach längerer Planung mit Spannung für April erwartet. Inhaltlich kann Ahead Media auf das gesamte Portfolio des Milliarden-Medienkonzerns zurückgreifen, was vielleicht auch bei anderen Verlagsmedien für Synergieeffekte sorgt.

Ganz anders gestrickt ist „Der Motor“. Das steirische Gratismagazin für Auto, Lifestyle und Freizeit trägt seine Positionierung im Namen und Rennfahrer Karl Wendlinger am ersten Titel.

Kommentar hinterlassen