Mick Stempel und Roland Mayrl, geschäftsführende Gesellschafter von Metrum Communications

01

Februar

2010

Metrum Communications.Die vormalige Agentur Hochegger Financials, die kurzfristig als Q-COM Financials am Markt auftrat, geht nun mit neuem Namen, veränderten Eigentumsverhältnissen und alten Tugenden in die Zukunft.
Österreichs führendes Beratungsunternehmen für Finanzkommunikation, Q-COM Financials (ehemals Hochegger Financials),hat seit Anfang Jänner 2010 neue Mehrheitseigentümer. Der Unternehmensgründer und geschäftsführende Gesellschafter Mick Stempel sowie sein Co-Geschäftsführer Mag. (FH) Roland Mayrl haben alle Anteile der Q-COM Holding an dem Unternehmen übernommen. Mit der vollständigen Trennung von der Q-COM-Gruppe (ehemals Hochegger-Gruppe) erfolgt auch ein Namenswechsel. Ab sofort firmiert das Unternehmen unter Metrum Communications. Mick Stempel hält nun 80 Prozent (bis dato 26 Prozent) der Anteile, Roland Mayrl 10 Prozent (bisher 5 Prozent). Die restlichen 10 Prozent hält wie bisher Mag. Dietmar Trummer, ehemaliger langjähriger Geschäftsführer der Hochegger Gruppe. Metrum Communications ist seit vielen Jahren (wenn auch unter früherem Namen) führender Anbieter von integrierten, strategischen Kommunikations-Dienstleistungen für börsenotierte Unternehmen und Finanzdienstleister in Österreich. Aktuell werden zehn in Wien börsenotierte Unternehmen in der laufenden Investor-Relations- und Public-Relations-Arbeit unterstützt. Weiters zählen führende Banken, Fondsgesellschaften und Private Equity-Fonds zu den langjährigen Kunden des vor zehn Jahren gegründeten Beratungsunternehmens. In Österreich und Zentraleuropa ist Metrum Communications darüber hinaus auch in der M&A-Kommunikation tätig.

Verlässlicher Partner

„Wir waren seit der Unternehmensgründung im Jahr 2000 immer eineigenständiges Unternehmen“, erklärt Mick Stempel: „Mit der Namensänderung auf Metrum Communications unterstreichen wir einerseits den Wechsel des Mehrheitseigentümers. Andererseits versinnbildlicht der neue Name auch viel besser unsere bisherige Arbeitsweise“, so Stempel. Was es mit dem neuen Namen auf sich hat, erklärt Stempel so: „Metrum ist der Begriff für die rhythmischen Betonungsmuster in der Musik. Für Metrum Communications leiten sich daraus wesentliche Begrifflichkeiten in der Beratungsarbeit ab: Stetigkeit, Berechenbarkeit, Genauigkeit, Klarheit, Nachvollziehbarkeit, Stimmigkeit.“ Stempfel weiter: „Selbstverständnis von Metrum Communications ist es, als verläßlicher kommunikativer Taktgeber zu fungieren, der das Maß (das „Metron“) kennt und beherrscht.“ Und Co-Geschäftsführer Roland Mayrl ergänzt: „Dem Stil und der Dienstleistungsgesinnung des Teams entspricht es auch, als kommunikatives Metrum im Hintergrund das entscheidende Grundmuster zu gestalten, ohne sich selbst in den Vordergrund zu rücken.“


Mick Stempel, geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter von Metrum Communications: „Wir hatten immer einen eigenen Bürostandort, die Hochegger Holding war an unserem Unternehmen beteiligt, geführt wurde das Unternehmen aber ausschließlich von mir und meinem Kollegen Roland Mayrl.“

Klare Abgrenzung

Mit der Hochegger-Gruppe verbindet Metrum Communications höchstens die Vergangenheit: „Wir, die frühere Hochegger Financials, waren seit der Gründung vor zehn Jahren immer ein völlig eigenständiges Unternehmen. Wir waren nie im Bereich Lobbying tätig und distanzieren uns nochmals mit Nachdruck von Geschäften, wie sie im Herbst 2009 im Zuge der BUWOG-Affäre bekannt wurden“, erklärt Stempel ohne Umschweife. Trotz der erwähnten BUWOG-Affäre war das vergangene Jahr für Metrum Communicatons vulga Hochegger Financials kein Unerfolgreiches: „2009 ist für uns sehr zufriedenstellend verlaufen. Auch wenn auf Grund der Finanzkrise der österreichische Kapitalmarkt von Zurückhaltung geprägt war, konnten wir neue Kunden in der laufenden Investor-Relations-Arbeit gewinnen und unsere Marktposition weiter festigen. Im vierten Quartal waren wir auf Grund der BUWOG-Affäre, in die unser früherer Namensgeber und Mehrheitseigentümer Peter Hochegger verstrickt war, um Schadensbegrenzung für unser Unternehmen bemüht.“ Aber: Ende gut, alles gut: „Das Jahr endete mit dem Abschluss der Kaufverträge für das Management Buy Out der ehemaligen Hochegger Financials – einer für alle Seiten fairen Lösung“, wie Stempel meint. 2010 soll nun voll durchgestartet werden: „Nachdem wir nie im Bereich Lobbying tätig waren und wir auch stets ein völlig eigenständiges Unternehmen waren, haben uns alle Kunden die Stange gehalten. Wir hatten immer einen eigenen Bürostandort, die Hochegger-Holding war an unserem Unternehmen beteiligt, geführt wurde das Unternehmen aber ausschließlich von mir und meinem Kollegen Roland Mayrl. Die Querverbindungen zur Hochegger Holding bestanden darin, dass wir deren Back Office Infrastruktur wie Personalverrechnung, IT usw. mit benutzten und bei dem einen oder anderen Projekt zusammen gearbeitet haben. Diese gelebte Eigenständigkeit haben wir auch in der Vergangenheit immer klar kommuniziert, was uns nun zu Gute kommt. Wir sind daher auch für 2010 zuversichtlich.“ Zusatz: „Mit der vollständigen und klar kommunizierten Trennung von QCOM bzw. der früheren Hochegger-Holding haben wir das Thema, für das wir ja nicht verantwortlich waren, aus eigener Kraft für uns bereinigt.


Roland Mayrl, geschäftsführender Gesellschafter von Metrum Communications: „Mit der vollständigen und klar kommunizierten Trennung von QCOM bzw. der früheren Hochegger-Holding haben wir das Thema, für das wir ja nicht verantwortlich waren, aus eigener Kraft für uns bereinigt.

Klare Zukunftsvision

Die Zukunft von Metrum Communications ist – wenn es nach dem Willen von Stempfel und Mayrl geht – klar vorgezeichnet: „Wir wollen unseren bisherigen Weg weiter gehen. Wir bleiben auf unser Spezialgebiet Finanz- und Börsekommunikation fokussiert und wollen unsere Marktposition weiter festigen und ausbauen. Grenzüberschreitend wollen wir unsere Expertise in der M&A-Kommunikation vermehrt einsetzen.“ Diese Haltung impliziert aber auch folgendes: „Unser Anspruch an höchste Qualität bei maximaler Dienstleistungsgesinnung bleibt unverändert aufrecht. Auch unsere Grundprinzipien, unter anderem nur Dinge zu tun, von deren Richtigkeit auch wir selbst überzeugt sind, bleiben unverändert (und damit wohl auch unser Ruf, manchmal etwas schwierig zu sein).“ Der Anspruch an höchste Qualität manifestiert sich auch in der Zusammenarbeit mit »OBSERVER«. Stempel: „Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr eng mit dem »OBSERVER« zusammen, weil eine kontinuierliche und zuverlässige Medienbeobachtung die Basis jeglicher Medienarbeit ist. Wir schätzen am »OBSERVER«, dass wirklich flächendeckend gearbeitet wird und man sich darauf verlassen kann, dass einem nichts entgeht.“

Metrum Communications GmbH
Prinz Eugen Straße 80/16
A-1040 Wien
Tel: 01/504 69 87-0
Fax: 01/504 69 87-360
E-Mail: office@metrum.at
www.metrum.at

Kommentar hinterlassen