Medienwirtschaft Verlag launcht neues Branchenmagazin „REPORT digital“

05

Oktober

2011

Deutschlands erstes Fachmedium für Online-Mediaplanung geht am 10. November an den Start.

Der Medienwirtschaft Verlag, der unter anderem auch Betreiber von Werbeplanung.at und Herausgeber des Fachmagazins „update“ ist, erweitert sein Portfolio an verlagseigenen Titeln um ein neues Branchenfachmagazin: „REPORT digital“ ist Deutschlands erstes Fachmedium für Online-Mediaplanung. „REPORT digital“ erscheint quartalsweise als Beilage des deutschen Fachtitels „Werben & Verkaufen“ (W&V) und konzentriert sich je Ausgabe auf einen Markt, dessen Käufer und digitale Medienangebote. Die erste Ausgabe erscheint am 10. November 2011 und beschäftigt sich mit dem Segment Fast Moving Consumer Goods. Die Zielgruppe des Mediums sind deutsche Online-Entscheider in werbetreibenden Unternehmen sowie in Mediaagenturen. Durch die Kooperation mit Deutschlands reichweitenstärksten B2B-Fachmedium „W&V“ ist von Anfang an eine hohe Reichweite (Auflage 32.960 Exemplare) garantiert. Zusätzlich werden 1.500 Exemplare im Direktvertrieb an einen Fachverteiler geschickt. Der Copypreis beträgt 20 Euro pro Ausgabe. Als Herausgeber fungiert Bernd Platzer, die Chefredaktion setzt sich aus Maximilian Mondel und Elisabeth Oberndorfer zusammen. Bernd Platzer, Geschäftsführer des Medienwirtschaft Verlags: „Wir hatten auf der europäischen Leitmesse für Digitales Marketing, der dmexco, Ende September in Köln erstmals Gelegenheit das neue Printmedium den ersten Anzeigenkunden zu präsentieren. Das Feedback, das wir erhalten haben, war sehr positiv und zeigt uns, dass in Deutschland definitiv Bedarf für ein Fachmedium für Online-Mediaplanung da ist.“

Kommentar hinterlassen