Mediengruppe Österreich startet Madonna Stylebible

22

März

2013

Mit dem großen Trendbuch für Frühjahr und Sommer erweitert „Madonna“ ihr Markenportfolio

Mitte März wurde die „Madonna Stylebible“ gelauncht. Das neue Hochglanzmagazin aus der
 Mediengruppe Österreich richtet sich an Fashionistas, die von Mode
und dem Spiel mit Trends, Farben und neuen Schnitten fasziniert sind. Herausgeberin Uschi Fellner lanciert das neue Magazin unter dem
Credo: „Mode und ich = ich will immer mehr!“. Deshalb gibt es jetzt
die erste „Madonna Stylebible“ mit noch mehr Trends und Stylingideen,
mit fundierten Tipps für Typ und Body, allen Accessoires – von High
Heels über It-Bags bis hin zu Schmuck, welche das Leben täglich
bereichern und bunter machen. Die ultimativen Beauty- und
ausführlichen Wellness-News sowie die aktuellen Frisuren-Trends
präsentiert das Magazin ebenso.

Die „Madonna Stylebible“ erscheint im Hochglanz-Überformat von
240 x 330mm und ist auf hochwertigstem 135g starken Kunstdruckpapier
gefertigt. Die Grammatur des Oversize-Covers beträgt 250g. Das neue
Magazin kostet 5,90 Euro und hat zum Start auch auf dem Werbemarkt
nachhaltig reüssiert. Renommierte Marken aus der Beautyindustrie wie
Chanel und Dior sind ebenso in der Startausgabe dabei wie Strenesse
oder Gaudi aus der Modewelt. Im Schmuck- und Uhrenbereich glänzen
Wempe, Freywille und Maurice Lacroix. Auch österreichische
Top-Unternehmen wie die OMV zeigen in der Launch-Ausgabe Flagge.

„Mit dem Markteintritt der ,Madonna Stylebible‘ betreten wir das
hochklassige Markengenre und werden in diesem Jahr nicht weniger als
sechs themen- und anlassbezogene Ausgaben in diesem Segment auf den
Markt bringen. Die nächste Ausgabe im neuen Hochglanzformat und der
eleganten Ausstattung wird das ,Madonna-Society-Look-Book‘ sein,
welches am 16. Mai erscheint. Zeitgleich dazu wird es unter der Ägide
von Online-Style-Chefin Jenny Fellner ein neues ,Stylebible- und
Look-Book-Portal‘ auf oe24.at geben“, erklärt Oliver Voigt, CEO der 
Mediengruppe Österreich.

Kommentar hinterlassen