Mediaprint steigt bei „Wiener Bezirksblatt“ ein

16

November

2011

Mit dieser Finanzbeteiligung dokumentiert die Mediaprint ihr Interesse am Wiener Gratis-Wochenzeitungsmarkt.

Die Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag Ges.m.b.H. & Co. KG erwirbt eine 24,9-prozentige Finanzbeteiligung am Stammkapital der Wiener Bezirksblatt GmbH. 75,1 Prozent – und damit die operative Leitung – bleiben in Händen der VWZ-Zeitschriftenverlag GmbH. Mit aktuell 455.000 Lesern und 31,3 Prozent Reichweite (laut MA 2010/11) zählt das „Wiener Bezirksblatt“ zu den leserstärksten Titeln am Wiener Printmedienmarkt. „Es freut uns, dass wir mit Mediaprint den idealen Partner gefunden haben, um den Erfolgskurs des Wiener Bezirksblattes auch in den kommenden Jahren fortzusetzen“, meint Echo Medienhaus-Geschäftsführer Christian Pöttler zur neuen Eigentümerstruktur. Mit dieser Finanzbeteiligung dokumentiert die Mediaprint ihr Interesse am Wiener Gratis-Wochenzeitungsmarkt.

Neuer Partner für Echo-Boss Christian Pöttler beim „Wiener Bezirksblatt“: die Mediaprint.

Kommentar hinterlassen