Spannende Keynotes und Podiumsdiskussionen prägten die internationale Fachveranstaltung Media Intelligence & Technology Talks (MITT) 2016.

img_1801-kopie

Bei den „Media Intelligence & Technology Talks“ am 8.September 2016 versammelten sich technisch versierte CEOs, CIOs und CTOs von Medien- Kommunikationsunternehmen aus der ganzen Welt im Forum Mozartplatz zu einem Wissensaustausch mit dem Schwerpunkt Technologie. Das exklusive Treffen wurde von der Fachgruppe der gewerblichen Dienstleister Wien und dem internationalen Verband der Medienbeobachter FIBEP veranstaltet. »OBSERVER« – Geschäftsführer und FIBEP – Generalsekretär Florian Laszlo moderierte die Veranstaltung.

Besondere Beachtung bei der eintägigen Veranstaltung galt den neuesten technologischen Scan-Lösungen für Bibliotheken. Der Aussteller Qidenus Technologies präsentierte sein Scanner Modell „Qidenus MASTERED Book Scan 3.0“ und ermöglichte allen Teilnehmern einen exklusiven Einblick in die Funktionsweise dieser high performance Produkte. Konstantin Thaa, Account Manager bei Qidenus Technologies teilte in seiner Keynote Hintergrundwissen zur Digitalisierung und Konservierung von kulturellem Erbe und bekräftigte den Grundsatz des Unternehmens: „Preserve the PAST for the FUTURE.“

Nationale und internationale Experten stellten ihre Ideen und Gedanken zu dem exponentiell steigenden Bewusstseinswandel der Digitalisierung vor. Effizienzsteigerung kann etwa durch Programmatic Advertising erzielt werden und durch Real Time Advertising ist es möglich noch exakter Zielgruppen zu erreichen. „Data is the new oil“, zitierte John Oakley, CEO von OmniMedia, an dieser Stelle Clive Humby.

George Nimeh von Nimeh & Partners Digital Agency sprach über seine Erfahrungen zum Thema Content Marketing und Story Telling und darüber, dass Österreich ein Print-Land ist und bleiben wird. Laut Nimeh stehen Österreicher tendenziell eher für nostalgische Produkte Schlange, wohingegen in den USA etwa für neue Produkte angestanden wird.

Der aus Südamerika angereiste General Manager von Global News Group, Carlos Alfredo Diaz, berichtete darüber warum „Digital Out of Home“ in Argentinien eine Herausforderung birgt. Im Rahmen der Podiumsdiskussion tauschen die Teilnehmer ihr Wissen zum unterschiedlichen Management und Benchmarking von KPIs inner- und außerhalb Europas aus.

 

Christa Müller von der Österreichischen Nationalbibliothek präsentierte das Digitalisierungsprojekt „ANNO“ Austrian Newspapers Online und die damit verbundenen Herausforderungen. Außerdem beeindruckte sie mit dem 120 Jahre alten Eintrag in der Datenbank über den »OBSERVER« im Gründungsjahr 1896.

Einblicke in die tägliche Arbeit einer österreichischen Tageszeitung, welche monatlich 1 Million Kommentare zu den veröffentlichten Artikeln erhält, gab Lisa Stadler, Social Media Manager bei Der Standard.

Zum dem Thema „Automated Logo Detection enables Speech2Text Recognition“ sprachen sowohl Christoph Prinz, Gründungspartner von SAIL LABS, dem Technologieführer aus Wien, als auch Stavros Vologiannidis, Gründer und CEO von DataScouting, dem griechischen Service Provider und Software-Entwickler für Information & Communication Technologies.

Mehr Eindrücke, Fotos und Videos zur gelungenen Veranstaltung sehen Sie hier.

Kommentar hinterlassen