05

September

2008

Ein Buch mit sieben Siegeln.Der größte Teil des Marketing-Etats gehört zum Bereich Media, der damit für Manager ebenso wie für die erreichte Werbewirkung eine große Bedeutung hat. Trotzdem gilt er als ungeliebt. In dem Buch werden Manager an das Thema herangeführt.


Die Autorin Anne Marx beschreibt den gesamten Prozess der Mediaplanung in seinen Grundzügen und aus der Sicht des Kunden. So beginnt der Einstieg konsequenterweise mit einer Beschreibung des Verhältnisses von Kunden, Medien und Agenturen. Ein eigenes Kapitel widmet sich dem Agentur-Vertrag und dessen übliche Klauseln.

Marx gibt einen wunderbaren Einstieg für den Unbedarften in die Welt der Werbung und beschreibt das gängige Verständnis von Medien und deren Bedeutung. Auch die klassischen Media-Mix-Gestaltungen werden anhand von bekannten Unternehmen beispielhaft beschrieben. Etwas zu kurz kommen dadurch allerdings die Bereiche Online und below the line. Auch bei den Medien finden Fachmedien, die für die meisten mittelständischen Unternehmen große Bedeutung haben, nicht vor.

Somit erfüllt Media für Manager nicht ganz seinen Auftrag, weil doch nicht alles drin steht, was man wissen muss. Es steht aber jedenfalls sehr viel drin und wenn jeder Manager in einschlägig verantwortlicher Position das Buch einmal durchgeblättert hätte, würden sich Agenturen viel leichter tun.

Für Agenturen und Kommunikationsprofis wird sich nichts Neues drin finden. Interessant ist es durch seine einfache Darstellung der zum Teil doch komplexen Zusammenhänge. Es eignet sich auch bestens als Einstiegsgeschenk an einen neuen Kunden.

Anne Marx: Media für Manager – Alles, was Sie über Medien und Media-Agenturen wissen müssen, Gabler Verlag
2008. 129 S. Br.
ISBN: 978-3-8349-0720-2
29,90 Euro

Mehr Informationen bei Gabler

Kommentar hinterlassen