Marinomed, Biomay und Aposcience vertrauen auf PR&D

21

Mai

2013

Gleich drei österreichische Biotech-Firmen entschieden sich für die Zusammenarbeit mit dem international erfahrenen Team um Agenturleiter Dr. Till C. Jelitto.

PR&D, die PR-Agentur für Innovation, Forschung & Bildung, bestätigt ihre Rolle in der österreichischen Biotech-Szene: Marinomed, Biomay und Aposcience entschieden sich für die Wiener Agentur. Marinomed fokussiert dabei auf internationale PR rund um die erfolgreiche Entwicklung eines antiviralen Schnupfensprays – und wechselt von einer Londoner PR-Agentur zu PR&D. Biomay und Aposcience wiederum setzen auf effiziente PR rund um innovative Allergie-Impfungen bzw. regenerative Medizin. Die Wahl der Biotech-Unternehmen fiel bewusst auf PR&D: Die Agentur ist aufgrund ihrer Kompetenz in der mediengerechten Kommunikation komplizierter technischer und medizinischer Inhalte sowie ihrer rund 9.000 weltweiten Medienkontakte zu Fach- und Breitenmedien bevorzugter Partner Wiener Biotech-Unternehmen. Denn gerade die Präsenz in Fachmedien ist schließlich essenziell, um Lizenznehmer, Big-Pharma und Investoren anzusprechen. Dr. Till C. Jelitto, Agenturleiter, führt dazu aus: „Wir betreuen die österreichische Biotech-Szene seit über zwölf Jahren. Der Nutzen nachhaltiger, internationaler PR hat sich in dieser Zeit durch große Deals mehrfach gezeigt.“

Kommentar hinterlassen