Maria-Anna Helmy ist neue Pressesprecherin der Industriellenvereinigung

16

Juli

2012

Seit Mitte Juli ist die 29-Jährige  Nachfolgerin von Peter Schiefer.

Die Industriellenvereinigung hat eine neue
 Pressesprecherin. Maria-Anna Helmy, MAS (29), wurde per 16. Juli 2012 
zur Pressesprecherin der Industriellenvereinigung (IV) bestellt. Sie 
folgt damit Mag. Peter Schiefer nach, der in die Telekom Austria AG 
berufen wurde. Neben der Verantwortung für die Presse- und 
Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt Medienkommunikation für die IV 
wird die gebürtige Wienerin künftig auch als stellvertretende 
Leiterin des Bereichs Marketing & Kommunikation fungieren. Die 
Leitung des Bereichs übt weiterhin Dr. Raphael Draschtak aus. Helmy absolvierte das Studium 
Publizistik- und Kommunikationswissenschaften sowie den Master des
postgradualen Universitätslehrganges für Öffentlichkeitsarbeit an der 
Universität Wien. Beruflich war sie zuletzt als Corporate
 Communication Managerin beim größten privaten Betreiber für
 Gesundheitseinrichtungen Österreichs, der PremiQaMed, und zuvor als
Pressesprecherin der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen
Wirtschaft (SVA) tätig. Sie verfügt darüber hinaus über mehrjährige
 Agenturerfahrung durch ihre Tätigkeit in der PR-Agentur
bettertogether. IV-Generalsekretär Mag. Christoph Neumayer freut sich, dass es 
gelungen ist, „mit Maria-Anna Helmy eine fachlich, wie menschlich 
hochkompetente Mitarbeiterin für die Industriellenvereinigung 
gewinnen zu können“.

Ab sofort neue Pressesprecherin der Industriellenvereinigung: Maria-Anna Helmy.

Kommentar hinterlassen