Mag. Niko Pabst, interimistischer Geschäftsführer Marketing Club Österreich

28

November

2013

Ein Club, in dem Wissen und Kontakte die höchsten Güter sind – und das seit 60 Jahren.

Der Marketing Club Österreich wurde in einer Zeit gegründet in der Marketing noch als etwas Exotisches galt. Sogar noch vor dem ersten Marketinginstitut im deutschsprachigen Raum wurde im Club schon über Marketing gesprochen und diskutiert. Noch stärker als heute wurde damals nach Amerika als das honig- und milchfließende Marketingparadies geblickt. Der Club organisierte Ende der sechziger Jahre Reisen mit bis zu 80 Mitgliedern in das glorreiche Land und besuchte unter anderem Unternehmen wie IBM, Amex, American Airlines, Coca Cola und diverse Marketing Institute. Es war eine Zeit der Wissbegierde und der Neugier. Einfach den Computer anzuschalten und nach Neuigkeiten im Marketing zu Googlen war natürlich noch nicht möglich, es war also fast notwendig sich selbst ein Bild vor Ort zu machen.

60 Jahre später

„In der Zwischenzeit ist eine Menge Wasser die Donau hinunter geflossen, und das Marketing hat sich verändert. Auch der Blick über den großen Teich ist nicht mehr das einzige Allheilmittel, der Zugang zu Marketing-Wissen wurde erleichtert“, erklärt Mag. Niko Pabst, interimistischer Geschäftsführer Marketing Club Österreich. Aber heute wie damals gelte es stets, auf die marketingrelevanten Veränderungen, vorbereitet zu sein. Und so setzt der Marketing Club Österreich weiterhin vor allem auf zwei Säulen: nämlich den Transfer von Marketingwissen und die Vernetzung der Mitglieder, die sich im weitesten Sinn aus den Feldern Marketing, Werbung und Medien rekrutieren.

Kommunikationsclub Nr. 1

Pabst: „Das war auch der Grund, warum ich schon während meines Studiums an der Fachhochschule Marketing & Verkauf die Nähe zum Kommunikationsclub Nr. 1 gesucht habe und mich während meiner Laufbahn von Kraft Foods über diverse Agenturen und in der Selbständigkeit immer wieder mit Wissen und Kontakten versorgt habe.“ Nach sechs Jahren im Vorstand hat Pabst dann Anfang 2013 den Club als Geschäftsführer übernommen: „Ich habe mittlerweile neben der Organisation des Staatspreis Marketing, einem kompletten Relaunch des in die Jahre gekommen Außenauftritts, diverse Kooperationen auch hoch interessante Veranstaltungen und Seminare umgesetzt.“ Pabst weiter: „Was mich an der Arbeit in einem Club wie dem Marketing Club Österreich reizt, sind die spannenden Kontakte, die man gewinnen kann, die befruchtenden Gespräche aber auch die Gestaltungsmöglichkeiten, die einem die Funktion bringt.“ Erleichtert werde seine Arbeit auch durch den exzellenten Ruf des Marketing Club Österreich: „Türen öffnen sich dadurch leichter und ist es uns möglich, jährlich bis zu 20 spannende Veranstaltungen für unsere 350 Mitglieder zu organisieren.“

Und: „Die Leistungen des Clubs will ich natürlich kommunizieren. Ich bin froh, durch unseren Partner »OBSERVER« zu erfahren, ob meine Kommunikation auch ankommt. Und das verlässlich, unkompliziert und übersichtlich. Danke!“

Mag. Niko Pabst

Mag. Niko Pabst, interimistischer Geschäftsführer Marketing Club Österreich: „Der Marketing Club Österreich setzt weiterhin vor allem auf zwei Säulen: nämlich den Transfer von Marketingwissen und die Vernetzung der Mitglieder, die sich im weitesten Sinn aus den Feldern Marketing, Werbung und Medien rekrutieren.“

Marketing Club Österreich
Währingerstraße 61/2.01
A-1090 Wien
Tel.: 01/481 66 67
Fax: 01/481 67 99
E-Mail: buero@marketingclub.at
Web: www.marketingclub.at

Kommentar hinterlassen