Mag. Eva Maria Hartlieb und MMag. Eva Primavesi, Presseverantwortliche der ROTE NASEN Clowndoctors

27

Oktober

2011

Die ROTE NASEN Clowndoctors sind keine Ärzte, sondern speziell ausgebildete Künstler. Sie improvisieren anstatt zu operieren. Sie verschreiben keine Medikamente, ihre Medizin ist der Humor.

Mag. Eva Maria Hartlieb und MMag. Eva Primavesi sind gemeinsam verantwortlich für die Pressearbeit von ROTE NASEN Clowndoctors und und der internationalen Dachorganisation ROTE NASEN Clowndoctors International: „Wir sind die Ansprechpartnerinnen für die Medien und konzipieren bzw. koordinieren alle Kommunikationsaktivitäten des Vereins und der Dachorganisation. Unsere Arbeit ist sehr vielfältig und reicht von der  Organisation von Presseveranstaltungen, Clownvisiten mit Pressebegleitung über das Verfassen von Presseaussendungen, die Betreuung von Medienkooperationen bis zur Pressebegleitung der österreichweiten ROTE NASEN Läufe, der Redaktion der Druckwerke des Vereins sowie der Redaktion der Website und des Facebook-Auftritts.“

Und eines fehlt den Hartlieb und Primavesi nie: „die Freude mit so vielen kreativen und humorvollen Menschen zusammen zu arbeiten und ein wenig dazu beitragen zu können, dass auch kranke Menschen im Spital öfters Tage mit einem Lachen verbringen und ihnen Momente des Glücks und der Leichtigkeit geschenkt werden“.

Mag. Eva Maria Hartlieb und MMag. Eva Primavesi sind die PR-Damen der ROTE NASEN Clowndoctors.

Momente des Glücks

Mit Lachen, Liedern, Zaubertricks oder einfach nur mit einfühlsamer Zuwendung bringen ROTE NASEN (www.rotenasen.at und https://www.facebook.com/rotenasen) in schweren Lebenssituationen Momente des Glücks und neue Leichtigkeit. Sie sind keine Ärzte, sondern speziell ausgebildete Künstler. Sie improvisieren anstatt zu operieren. Sie verschreiben keine Medikamente, ihre Medizin ist der Humor. Angst und Schmerzen sind dann oft schnell vergessen, und zurück bleiben funkelnde Augen und strahlende Gesichter. 2010 haben 55 ROTE NASEN Clowns in Wien, Niederösterreich, Burgenland, Steiermark, Kärnten und Tirol in 34 Spitälern (126 Stationen, 18 Ambulanzen) mit ca. 2.000 Clowneinsätzen rund 98.700 „humorbedürftige“, kranke Kinder und Erwachsene besucht.

ROTE NASEN Clowndoctors International (RNI) wurde 2003 von ROTE NASEN Clowndoctors Österreich, mit Sitz in Wien, gegründet. Dadurch konnten weitere ROTE NASEN Organisationen in Deutschland, Ungarn, Slowenien, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Kroatien und Neuseeland erfolgreich aufgebaut werden.

Im Jahr 2010 besuchten insgesamt 244 Clowns in 262 Spitälern mehr als 295.000 kleine und große PatienInnen. RNI ist damit operativ die größte Gruppe von Spitalsclowns in Europa und genießt weltweites Ansehen.

Sie bringen groß und klein in Notsituationen zum Lachen: die ROTE NASEN Clowndoctors.

Zuverlässige und rasche Medienbeobachtung

Die ROTE NASEN Clowndoctors vertrauen in Sachen Medienbeobachtung auf den OBSERVER: „Eine zuverlässige und rasche Medienbeobachtung, wie wir sie vom OBSERVER kennen, ist für uns sehr wichtig, da wir so immer gleich wissen wo, was, wie über ROTE NASEN berichtet wird. Wir sind up-to-date und können auch unsere Partner und Spender darüber informieren, in welchen Medien ihnen ROTE NASEN entgegen lachen. Vor allem schätzen wir auch die Bandbreite, die uns der OBSERVER anbietet, da sämtliche regionale Medien sowie Fachmedien abgedeckt werden“, erklären Hartlieb und Primavesi.

ROTE NASEN Clowndoctors
Wattgasse 48,
A – 1170 Wien
Tel.: 01/318 03 13
Fax: 01/318 03 13 – 20
E-Mail: office@rotenasen.at
Web: www.rotenasen.at

Ein paar schöne Momente für ältere und notleidende Menschen …

Kommentar hinterlassen