29

April

2008

Das Verlagshaus LW Media hat sich auf Zielgruppenmedien spezialisiert .Auf der einen Seite musste LW-Media-Boss Erwin Goldfuss Anfang April das Wiener Stadtmagazin „City“ einstellen. Auf der anderen Seite hob er das Sportportal sportal.at aus der Taufe: Spannende Zeiten also beim niederösterreichischen Verlagshaus.

Sieben regelmäßige Magazine – „Laufsport“, „Land der Berge“, „Universum“, „Universum Kids“, „Vinaria“, „at.venture“ und „Radwelt“ –, eine Wochenzeitung, nämlich die „Sportzeitung“, und eine Reihe von Kundenzeitschriften verlegt der Verlag LW Media von Gründer und Geschäftsführer Erwin Goldfuss. Bis vor kurzem erschien bei LW Media noch eine weitere Wochenpublikation. Nämlich „City“, das aber Anfang April auf Grund mangelnder Perspektiven eingestellt wurde. „Wir haben uns entschlossen, ,City‘ vom Markt zu nehmen, da die Ertragslage keine ausreichende wirtschaftliche Perspektive mehr gewährleisten konnte“, erklärt LW-Media-Geschäftsführer Erwin Goldfuss den finalen Schritt. Knapp fünf Jahre nach der Übernahme der Wiener Stadtzeitung von der damaligen ET Multimedia AG (heute: Styria Multi Media AG), wurde „City“ also für immer vom Markt genommen.

Viele Erfolgstitel

Die anderen Titel blühen und gedeihen allerdings. „Universum“ erscheint 10 Mal jährlich in einer Auflage von 52.000 Exemplaren, „Universum Kids“ wird zwei Mal im Jahr aufgelegt – und zwar je 100.000 Mal. „at.venture“ geht sechs Mal jährlich in einer Auflage von 150.000 an Universum-Abonnenten , wird der Tageszeitung „Der Standard“ beigelegt und an Forschungseinrichtungen versandt. „Vinaria“ kommt sechs Mal pro Jahr in einer Auflage von 20.000 auf den Markt. „Land der Berge“ gibt’s acht Mal jährlich in einer Auflage von 25.000 Exemplaren. „Laufsport“ kommt neun Mal im Jahr und wird 20.000 Mal aufgelegt. Die „Radwelt“ kommt sieben Mal in einer Auflage von 18.000 Stück. Und gleich 51 Mal erscheint die „Sportzeitung“, die 30.000 Mal aufgelegt wird.

Kooperationen, Bücher, Full-Service

Insgesamt zeichnet die Publikationen der LW Media „eine hohe Glaubwürdigkeit und eine enge Bindung zu den Lesern“ aus. Zusätzlich zu den genannten Publikationen, die im LW Media Verlag erscheinen, gelingt es Goldfuss zudem immer wieder, mittels Kooperationen seiner Magazine mit anderen Verlagen (Verlagsgruppe News, Der Standard) einen Mehrwert für beide Verlage zu schaffen. Zum Beispiel mit einem Outdoor Extra („Profil“ mit „Land der Berge“) oder einem Laufsport Spezial (mit „Format“). Das 40-Mann-Unternehmen LW ist übrigens viel mehr als nur ein Verlag. „Wir sind auch Fullservice-Agentur, bieten PR an, machen Events, organisieren Promotions und geben Bücher heraus“, betont Goldfuss.

Und jetzt auch ein Sportportal

Jüngster Coup von Goldfuss und seinem Team ist der Launch des Sportportals sportal.at. Seit Anfang März ist sportal.at online. Es bietet ein umfangreiches Themen-Angebot inklusive Live-Tickern zu allen relevanten Sportereignissen im In- und Ausland. Fußball steht natürlich im Fokus und ist absoluter Spitzenreiter im Ranking der Sportarten. Goldfuss ist natürlich bewusst, dass sein Angebot nicht gerade das erste im Bereich Sport ist: „Die Frage, ob Österreich ein zusätzliches Sportportal braucht, ist durchaus berechtigt, aber mit unserem dichten Content, der internationalen Vernetzung, den Live-Tickern und der Kooperation mit dem Wettanbieter tipp3 sind wir optimal aufgestellt.“

Weitere Infos: www.lwmedia.at

 

Kommentar hinterlassen