30

November

2010

Neuer Name, neuer Look.Die „BezirksRundschau“ Oberösterreich erscheint in Linz nun als „StadtRundschau“.

Die Ausgaben „Linz-Mitte“ und „Linz-Urfahr“ der Bezirksrundschau Oberösterreich (www.bezirksrundschau.com) erscheinen seit November im neuen Look und mit neuem Namen: Als „StadtRundschau Linz“ und „StadtRundschau Urfahr“ sollen die beiden Ausgaben eine noch besser auf die Bedürfnisse urbaner Leser abgestimmte Berichterstattung bieten. „Das Layout der StadtRundschau wirkt frischer, moderner, übersichtlicher und hochwertiger als bisher. Dem Wunsch unserer Leser nach besserer Orientierung im Produkt tragen wir mit einer neuen Blattstruktur Rechnung. Diese umfasst unter anderem eigene Politik- und Leserbriefseiten sowie einen verbesserten Kultur- und Freizeitbereich für Linz“, erklärt „Bezirksrundschau“-Chefredakteur Thomas Winkler.
Völlig neu ist der Produktteil „Leben in Linz“ – mit Gesundheits-, Wellness- und Lifestyle-Seiten. „Damit haben wir für unsere Kunden ein äußerst attraktives Umfeld geschaffen und setzen gleichzeitig auf unsere besondere Stärke. Das ist die Information aus dem direkten Umfeld unserer Leser“, erklärt Bezirksrundschau-Geschäftsführerin Martina Holl. Die mit der „StadtRundschau“ begonnene Weiterentwicklung des Titels soll auch bei den anderen Regionalausgaben der „Bezirksrundschau“ fortgesetzt werden.
Die aktuelle Regioprint 2010 bescheinigt den insgesamt 17 Regionalausgaben der Bezirksrundschau 66 Prozent Reichweite und 777.000 Leser in Oberösterreich.

Kommentar hinterlassen