Lamb Weston/Meijer Austria setzt auf ikp Wien

07

August

2014

Bei der Auszeichnung seiner Kartoffellieferanten verlässt sich der Kartoffelspezialist auf die Erfahrung der Wiener PR-Agentur.

Bei Lamb Weston/Meijer Austria, dem niederösterreichischen Produzent tiefgekühlter Kartoffelspezialitäten, werden jährlich rund 100.000 Tonnen Kartoffeln verarbeitet. Um sich bei den knapp 250 Kartoffellieferanten für die herausragenden Qualitätsleistungen zu bedanken, wurden acht Kontraktbauern mit der „Besten Kartoffelqualität“ prämiert. Erstmals fand diese Auszeichnung im Rahmen einer großen Feier direkt in Hollabrunn statt. Bei der begleitenden PR-Arbeit kam es ebenfalls auf Qualität an, daher setzten die Verantwortlichen einmal mehr auf die professionelle Unterstützung von ikp. NÖ Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl und NÖ Landwirtschaftskammer-Präsident Hermann Schultes nahmen die Auszeichnung zur „Besten Kartoffelqualität“ vor. Erstmals im Rahmen eines groß angelegten Lieferantenevents, das vor allem hinter den Kulissen zahlreiche Herausforderungen mit sich brachte. So auch im Bereich der gesamten Pressekommunikation und Pressebetreuung vor Ort, bei der man voll auf die Expertise von ikp vertraute. Immerhin betreut ikp die Verleihung der „Besten Kartoffelqualität“ bereits seit vielen Jahren und kennt die Journalisten aus der Branche sowie aus der Region.

„Die Auszeichnung der ‚Besten Kartoffelqualität‘ ist eine tolle Gelegenheit, uns bei den zuverlässigen Erdäpfellieferanten zu bedanken. Außerdem bietet sie die Möglichkeiten, Journalisten an dem Erfolgsrezept des Unternehmens teilhaben zu lassen. ikp hat die entsprechende Medienarbeit erfolgreich durchgeführt. Das bestätigt das große mediale Interesse“, freut sich Gerhard Bauernfeind, Geschäftsführer LWM Austria.

ikp_LWM_Kartoffelernte_presse

LWM Austria Geschäftsführer Gerhard Bauernfeind, Claudia Nebenführ (Consultant ikp) und Martin Gutschireiter (Junior Consultant ikp) überzeugen sich von der ausgezeichneten Qualität der heimischen Kartoffeln.

Kommentar hinterlassen